papierIm Normalfall bin ich ja die Ruhe selbst.

Behauptet jedenfalls die bessere Hälfte und die, die mich etwas näher kennen. Aber es gibt Situationen, da schwillt dann schon mal der Kamm und die Halsschlagader weitet sich auf Daumengröße. Und das passiert meistens in der wärmeren Jahreszeit. Denn fast jedesmal wenn ich mit dem Auto aus der Waschanlage komme, shayct mir so ein verirrter Geier auf den Karren!

Im Winter passiert das so gut wie nie, da erfrieren die Biester wahrscheinlich am Himmel. Ich habe ja für diese Tatsache ja eine ganz eigene These. Ich glaube nämlich, dass diese Drecksvögel von den Waschanlagen-Betreibern darauf abgerichtet werden, auf frisch gewaschene Autos zu kacken. Gut, beweisen kann ich es nicht, aber die Vermutung liegt nahe. Und ich habe mir auch schon eine Gegenmaßnahme überlegt. Beim nächsten Mal werden diese geflügelten Munter-aus-der-Luft-Shaycer nämlich ihr blaues braunes Wunder erleben.

Ich werde mir nämlich jetzt so einen Raketenrucksack zulegen und mit diesem werde ich den Luftraum über der entsprechenden Waschanlage solange überwachen, wie mein Auto gewaschen wird. Und wehe dem, ich sehe nur einen Vogel unter mir. Dem werde ich nämlich dann auch mal von oben aufs Gefieder kacken und wenn er dann mit vier Kilo Mehrgewicht (ohne Knochen) auf dem Kreuz zur Notlandung ansetzt, dann wird er davon sicher auch nicht begeistert sein.

How, ich habe gesprochen!

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.