Warum nicht einmal ein Besuch im Zoo?

daumen

Es soll ja immer noch Kinder geben die glauben, dass Kühe generell nur lila sind.

Dies dürfte wohl eher in den Großstädten verbreitet sein, wohl kaum auf dem Land. Und dabei gibt es einfaches Mittel, Kinder von diesem Irrglauben zu befreien, nämlich mit einem Besuch im Zoo oder Tiergarten. Für mich war das früher als Kind immer das größte, wenn meine Eltern mit uns in den Kölner Zoo gingen. Aber auch heute noch gehe ich – wenn es die Zeit erlaubt, gerne in den Zoo.

Da ich ja oft im Süden unterwegs bin, habe ich auch schon die Gelegenheit genutzt, die Zoos in München, Nürnberg und Stuttgart zu besuchen. Aber auch kleinere Tierparks sind mitunter sehr reizvoll. Allgemein gibt es bei uns in Deutschland etwa 300 große und mittelgroße Zoos und Tierparks, im gesamten Bundesgebiet sind mit Stand April 2012 863 Zoos und Tierparks verzeichnet. Eine sehr beeindruckende Zahl, die in der Welt einmalig sein dürfte.

Und wo bekommt man schon sonst die Möglichkeit, außer einheimischen nicht-lila Fleckvieh auch Löwen, Tiger, Giraffen, Reptilien oder Meeresbewohner zu sehen? Für mich ist ein Tierpark oder Zoo ein Ort der Erholung, der sich aber auch hervorragend zum fotografieren eignet. Weshalb ich an einem Hotel-Wochenende gerne auch mal einen Besuch einplane. Und nicht immer ist der größte auch der schönste Tierpark, oft sind gerade die kleineren auch sehr interessant.

Nicht zuletzt wird zumindest in den wissenschaftlich geführten Zoos aber auch wichtige Nachwuchsarbeit geleistet und manche gefährdete Art wäre ohne die Mitarbeit der Zoos sicher schon ausgestorben. Eine Auflistung aller Zoos würde den Rahmen hier sprengen, deshalb nur eine kleine Auswahl der bekanntesten:
Köln: ca. 10.000 Tiere, 783 Tierarten
München: ca. 17.800 Tiere, 709 Tierarten
Hamburg: ca. 14.000 Tiere, 510 Tierarten
Berlin: ca. 17.700 Tiere, 1570 Tierarten
Dresden: ca. 1600 Tiere, 334 Tierarten
Stuttgart: ca. 10.000 Tiere, 1150 Tierarten

Eine umfangreiche Liste gibt es bei zoo-verzeichnis.de und bei zoo-infos.de.

Kreativer Schmuck aus alten Münzen

Ich selbst bin ja jetzt nicht so der Schmuckfetischist. Aber gestern bin ich bei Facebook zufällig über einen Link gestolpert, den ich dann mal angeklickt habe. Wer also mal etwas ausgefallenes sucht, der sollte sich mal bei Rene’ Breite in seinem Internetshop dieringmacher.de umsehen. Er fertigt Schmuck aus alten Münzen.

Wenn ich Schmuck und speziell Ringe tragen würde, dann wäre das auf jeden Fall etwas für mich. Nur zur Sicherheit, das ist keine Werbung, nur ein Tipp…

© die ringmacher.de

Account gehackt? Hier gehts zur Kontrolle

tipp

Es erstaunt mich immer wieder, wieviele Accounts beispielsweise im Social Network gehackt werden. Darüber hatte ich schon mal berichtet, diesmal aus aktuellem Anlass.

Gerade in den vergangenen Tagen habe ich in meiner Followerliste wieder 3 Leutchen gehabt, deren Facebook-Account offensichtlich “feindlich übernommen” wurde. Nicht überraschend ist allerdings, das einige bei der Auswahl ihrer Passwörter äußerst unkreativ vorgehen und sehr oft ein und dasselbe Passwort gleich für mehrere Dienste nutzen. Und wenn das dann – wodurch auch immer – in fremde Hände gelangt, dann ist Matthäus am Letzten…

Bei “have i been pwned?” kann man kontrollieren, ob seine Email-Addy eventuell geknackt wurde. Und mit dem Passwort-Generator kann man sich ein oder mehrere sichere Passwörter generieren lassen. Und um diese -zugegeben – oft kryptischen Kombinationen dann zu verwalten, dabei hilft der Testsieger Dashlane. Und nein, das ist keine Werbung. Nur ein Tipp…