Mal wieder ein Seminar

bücherMittwoch, Donnerstag, Freitag…

Diese drei Tage in der nächsten Woche hängen mir jetzt schon im Magen. Denn es steht mal wieder ein Seminar an. Ein Seminar ist ein Zyklus, die einem Dozenten oder sonstigen Leiter dazu dient, dass er im Gegenzug für sein wahrscheinlich üppiges Gehalt tatsächlich auch als Lehrperson auftritt und den Seminar-Teilnehmern nützliches Wissen näher bringt.

Und genau an so einem Seminar werde ich in der nächsten Woche teilnehmen. Neue EU-Richtlinien und Verordnungen klingt schon hyper-interessant, hoffentlich sind die Stühle wenigstens bequem. Drei Tage wurden angesetzt, um meinen und den Horizont der übrigen Teilnehmer zu erweitern. Wahrscheinlich ist aber, dass unser Dozent um diese Wissenserweiterung wirklich kämpfen muss, denn erfahrungsgemäß wird dort zu 80-90% nur das gelehrt, was die meisten schon wissen.

Ich liebe ja solche Seminare, besonders mehrtägige. Und ich muss immer wieder feststellen, dass meine Konzentrationsfähigkeit spätestens nach vier Stunden ziemlich unten angelangt ist. Das mag zum Teil an der etwas einschläfernden Vortragsweise des Dozenten liegen, zum anderen aber auch sicher an dem öden Stoff, der da durchgekaut wird. Aber leider ist dies berufsspezifisch alle fünf Jahre notwendig, da wir sonst die Zertifizierung verlieren würden.

Und ich hoffe inständig, dass an diesen drei Seminar-Tagen wenigstens etwas neues zu erfahren bzw. zu lernen ist. Sonst überstehe ich dieses Seminar wahrscheinlich nur sehr schwer. Mir graut es jetzt schon vor dem nächsten Monat, denn da steht der zweite Teil – wieder drei Tage lang – auf dem Programm. Na wenigstens werde ich abends keine Probleme mit dem einschlafen haben. Ich muss nur dafür sorgen, dass ich tagsüber wach bleibe.

Immer wieder freitags…

kaffee…drehen vor dem Wochenende drehen irgendwie alle am Rad.

Die einen benötigen noch ganz dringend Hilfe, obwohl sie von ihrem Problem schon länger wissen. Aber das wird dann erstmal aufgeschoben, damit man es jemand noch vor dem Wochenende aufs Auge drücken kann. Die anderen tun so als wären sie der Herr Gott persönlich, drohen sogar zwischen den Zeilen mit einem anderen Auftragsentzug, nur damit sie noch vor dem Wochenende verarztet werden können. Und das wegen einer Pillepalle-Leistung, die auch noch locker nächste Woche erledigt werden könnte.

Tja, nur bei mir beißen sie fast alle auf Granit. Ich lasse mich nur selten erweichen und drohen lasse ich mir schon mal gar nicht. Denn die Kapazitäten sind erschöpft und mehr ist nicht. Diese Erklärung sollte eigentlich auch dem größten Spatzenhirn ausreichen, tut sie allerdings nicht immer. Da muss dann manchmal eben eine etwas intensivere Wortwahl her, damit der Verstand am anderen Ende der Leitung auch mal Input bekommt. Und meistens klappts sogar, muss wohl an meiner ausgefeilten Rhetorik liegen.

Die wende ich natürlich nur bei langjährigen Kunden an, mit denen ich auch meistens per du bin. Und wenn man manche dieser Konversationen mal veröffentlichen würde, da ständen wohl einigen die Nackenhaare zu Berge. Am Montag rufen die meisten dieser Quälgeister übrigens wieder an. Zumeist auch deutlich ruhiger und selbst Terminabsprachen funktionieren reibungslos. Auch eventuelle Wartezeiten werden zumeist klaglos in Kauf genommen. Muss wohl wirklich am bevorstehenden Wochenende liegen, dass die Knaben freitags so am Rad drehen.

Die Prager Burg

Die Prager Burg stellt das größte geschlossene Burgareal der Welt dar und liegt auf dem Berg Hradschin in der tschechischen Hauptstadt Prag. Sie ist die offizielle Residenz des tschechischen Präsidenten. Inmitten der Burg befindet sich der Veitsdom, der früher als Krönungskirche der böhmischen Könige genutzt wurde. Hier befinden sich auch die Gräber der böhmischen Herrscher und in der Kronkammer des Doms wird unter anderem die berühmte Wenzelskrone aufbewahrt. Der Prager Domschatz gilt als die bedeutendste Sammlung kirchlicher Kunstwerke in Tschechien und gehört zu den größten und auch wertvollsten Domschätzen in Europa.

Und mit dieser imposanten Prager Burg habe ich ein wenig Fotospielerei gemacht…

prager burg

Klick ins Foto macht groß bei Pinterest.