#Caturday(7)

#caturday

Klick ins Foto macht groß bei Pinterest.

Traumdeuter gesucht

lupeTräume gibts…

Eigentlich kann ich mich ja an meine Träume nur in den seltensten Fällen auch erinnern. Denn wenn ich einmal in der Koje liege, dann kenne ich nur ein Motto: Sex bis der Arzt kommt! Schlafen! Und träumen kommt dann eben erst an zweiter Stelle…

Aber manchmal erinnere ich mich eben doch. So wie vorgestern… Ob es nun an dem Hotelbett lag oder der gesunden Prager Landluft vermag ich nicht zu sagen. Aber ich habe geträumt! Und das kuriose war, dass ich morgens sogar noch wusste wovon. Und das erzähle ich euch jetzt mal…

Ich sitze an einem ellenlangen Strand, ganz alleine. Vor mir das Meer, um mich herum nur Palmen. An einer dieser Palmen direkt neben mir hängen mehre Frauen herunter, kopfüber… nicht am Hals aufgeknüpft. Ich weiß jetzt aber nicht mehr, ob die Damen auch nackt waren. Ich nehme es einfach mal an, warum sollten sie sich wegen mir schämen?

Eine dieser Grazien klettert in jedem Fall von der Palme, setzt sich neben mich und stopft mir etwas undefinierbares in den Mund. Es war so süß, dass ich es sofort wieder ausgespuckt habe. Worauf die Dame wieder auf die Palme klettert. Die nächste rauscht an. Sie füllt etwas in eine Tasse und flößt es mir ein. Auch dieses Zeug ist so süß, dass ich auch das sofort wieder ausspucke. Dann geht auch sie wieder…

Die dritte kommt an. Sie bringt einen herzhaft duftenden Braten mit, den sie vor meinen Augen aufschneidet und mir zum essen reicht. Als ich das erste Stück Braten gegessen habe, krabbelt aus dem großen Braten ein undefinierbares Tier heraus.

Unmittelbar danach landet ein Hubschrauber am Strand und nimmt mich mit. Allerdings ohne die Grazien, schließlich war das ein jugendfreier Traum, wie hier nicht anders zu erwarten. Aber: Wie soll ich das jetzt nun deuten? Gibt es Traumdeuter unter euch?