Die teuersten Motorräder der Welt – Das Roper Dampfrad von 1894

Das Roper Dampfrad wurde durch Erfinder Sylvester H. Roper aus Boston/USA erfunden. Das wahrscheinliche Baujahr ist 1869, allerdings wurde die Erfindung mangels Geld nicht patentiert und auch Fahrten mit dem ersten Modell von 1869 sind nicht belegt. Dennoch gilt das Dampfrad als eines, wenn nicht das erste Motorrad der Geschichte.

Nach heutiger Technik ist es eher ein modifiziertes Fahrrad, in dessen Rahmen ein Dampfkessel integriert wurde. Nach einem Prototypen baute Roper im Jahr 1884 eine überarbeitete Version auf der Grundlage des damaligen Stands der Technik. Für die auf dem Foto abgebildete Version aus dem Jahr 1894 sind zumindest einige technische Daten erhältlich. Das Modell leistete etwa 3 PS und erzielte eine Höchstgeschwindigkeit von 48 km/h.

Mit einer nochmals überarbeiteten Version stellte Roper im Jahr 1896 mit 64 km/h einen Geschwindigkeitsweltrekord auf. Und erlitt kurz danach bei einer Testfahrt eine Herzattacke und verstarb. Im Jahr 2012 wurde das Roper Dampfrad aus dem Jahr 1894 für umgerechnet knapp 350.000 Euro versteigert.

auctionsamerica.com

© auctionsamerica.com

Die Affäre Marco Reus

fussballMarco Reus ist ein toller Fußballer.

Ein toller Fußballer ist aber nur in den seltensten Fällen auch ein perfekter Mensch. Er kann nur eine Sache viel besser die andere vielleicht nie lernen, nämlich Fußball spielen. Trotzdem wundert der Fan sich dann ein Loch in die Tasche als gestern bekannt wurde, dass Reus zwar seit Jahren verhältnismäßig große Autos fährt, aber nie einen Führerschein besessen hat. Gut, es gibt schlimmeres, schließlich hat er niemanden tot geschlagen…

Das er in den sozialen Netzwerken jetzt Hohn und Spott zu ertragen hat(te), damit wird er leben können. Auch die verhängte Geldstrafe von 540.000 Euro wird ihn bei seinem Gehalt nicht schlagartig verarmen lassen. Allerdings frage ich mich dann schon, warum er nicht einfach mal den Lappen gemacht hat? Ferienfahrschule zum Beispiel, mit etwas Taschengeld für den Fahrlehrer hätte er mit Sicherheit auch kein Aufsehen erregt wie jetzt.

Wenn das was der WDR gestern auf seiner Homepage veröffentlichte allerdings stimmt, dann steckt da doch schon mehr Vorsatz dahinter. Denn angeblich soll Reus der Polizei einen gefälschten holländischen Führerschein gezeigt haben. Und da dürfte ihm dann weiteres Ungemach drohen. Denn das ist schon Blödheit pur. Und gerade als Fußball-Nationalspieler gilt man bei uns – warum auch immer – auch als Vorbild. Und blöde Vorbilder kann man der Jugend ja auch nicht präsentieren…

Naja, er hat Mist gebaut, er hat seine Strafe kassiert und kassiert den Spott im Netz, natürlich auch von mir. In 2 Wochen ist alles vergessen und kein Schwein spricht mehr darüber. Es gibt auch schlimmeres aber das erwähnte ich ja schon… Unter den vielen Postings im Netz hat mir das hier unten am besten gefallen, besonders unter Punkt 9 die Listung der Fahrzeugklassen.

Bad

© Studio4780

Mal etwas außergewöhnliches erleben

reisszweckenJeder Mensch träumt ja, auch ich…

Jeder Mensch hat auch Wünsche, mal größer, mal kleiner. Viele bleiben unerfüllt, einiges kann man in die Tat umsetzen. Manche Leute träumen auch davon, einfach mal etwas total verrücktes, etwas außergewöhnliches zu machen. Der eine radelt zum Beispiel mit dem Fahrrad um die Welt, die andere schwimmt durch die Straße von Gibraltar.

Doch was heißt eigentlich außergewöhnlich? Während es für die einen schon außergewöhnlich ist, am Wochenende einmal richtig auszuschlafen und anschließend im Bett zu frühstücken, fängt für andere das Verrücktsein erst dann an, wenn sie sich am Wochenende ins Auto setzen und mal eben zum Shoppen nach Paris fahren.

Ich hatte gestern auch so ein total außergewöhnliches Erlebnis. Nicht dass ich es mir gewünscht hätte, vielmehr überkam es mich einfach so. Denn als ich gestern nachmittag in die Küche kam, da stand da ein Topf und etwas Geschirr im Spülbecken. Normalerweise erledigt das Abspülen ja die Spülmaschine und wenn die voll ist, dann gibt es ja immer noch das Weibchen.

Aber gestern, da hatte ich auf einmal richtig Bock auf etwas außergewöhnliches. Und so habe ich dann ganz lässig den Topf und das Geschirr manuell, ganz ohne Maschine, gespült. Und weil ich danach immer noch Lust auf etwas außergewöhnliches hatte, habe ich den Topf und das Geschirr sogar noch abgetrocknet. Ein wirklich außergewöhnliches Erlebnis!

Tja, manchmal bin ich schon ein richtig verrückter Hund. Einer der auch vor außergewöhnlichem nicht zurück schreckt…