Die letzte Woche in Bayern…

landkarte

…führt mich morgen ins Allgäu.

In den vergangenen knapp zweieinhalb Wochen hatte ich – ähnlich wie im Frühjahr – wettertechnisch wieder voll ins Klo gegriffen. Denn von einigen Ausnahmen abgesehen, hat es hier im Süden wieder ausgiebig geregnet. Gut, im November kann man mal davon ausgehen das es regnet, ich habe aber auch schon einige schönere November hier erlebt. Im Frühjahr hatte ich mich ja hier noch für einen Einsatz an d’r Schöpp gemeldet, ganz so schlimm war es jetzt aber Gott sei Dank nicht.

Bis jetzt habe ich aber wieder mächtig Kilometer abgerissen und einiges wird auch in der nächsten Woche noch dazu kommen. Vorerst steht schon wie erwähnt das Allgäu auf dem Programm, doch heute werde ich noch das ausnahmsweise mal wieder angenehme Wetter in Garmisch-Partenkirchen genießen. Eventuell fahre ich nachher nochmal rüber nach Mittenwald und von dort aus nach Seefeld/Österreich, ist ja quasi nur ein Katzensprung.

Am Donnerstag gehts dann von Füssen aus in Richtung Stuttgart, wo noch 2 berufliche Besprechungen anstehen. Mit viel Glück schaffe ich auch noch den Termin in Ettlingen bei Karlsruhe am gleichen Tag, ansonsten muss ich noch eine Übernachtung einschieben und es geht erst am Freitag wieder nach Hause. Wo dann erstmal am Wochenende die Flügel hochgelegt werden, denn in der darauf folgenden Woche steht noch eine berufliche Exkursion im Großraum Frankfurt aufm Plan.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, ich werde mich jetzt mal auf die Socken machen und die Gegend erkunden…

Kunst und Krempel in Bayern

nurmalso

Das erste Wochenende in Bayern steht vor der Tür.

Heute stehen noch zwei berufliche Termine auf dem Terminkalender und ab Mittag werde ich mich dann mit einer sehr guten Freundin treffen, die seit knapp 10 Jahren hier im Lummerland lebt. Abends werden wir schön essen gehen und ein bisschen olle Kamellen aufwärmen, was man eben so macht wenn man sich länger nicht gesehen hat. Nur mit den Stunden zwischen den beruflichen Terminen und dem Abendessen, da habe ich ein kleines Problem.

Denn sie will mich tatsächlich auf so einen Treffpunkt schleppen wo Freaks versuchen alten Krempel zu verscheuern, der bei ihnen nur Platz wegnimmt oder sie einfach nur zu faul sind, das Zeug auf die Müllkippe zu befördern. Landläufig nennt man solche konspirativen Treffpunkte wohl Floh- oder auch Trödelmarkt. Wozu man alten Krempel allerdings kaufen muss, wird sich mir wohl nie erschließen.

Naja, vielleicht hat der Wettergott ja Mitleid mit mir und anstatt des vorhergesagten leichten Regens lässt er es mal so richtig schütten. Dann könnten wir ja irgendwo nochn Käffchen trinken gehen und dieser Kelch mit dem alten Plunder ginge dann auch an mir vorbei… Schaun mer mal…

Nächste Woche geht es wieder los

nurmalso

Denn die beruflichen Reisen werden nicht weniger. Nachdem ich noch vor kurzem Baden-Württemberg durchkreuzt habe, steht jetzt mal wieder Bayern auf dem Reiseplan. Und das heißt für die nächsten ungefähr 3 Wochen wieder massig Kilometer fressen und in fremden Betten nächtigen. Hotelbetten natürlich, nicht was ihr denkt…

Da unten im Süden steppt der Bär und auch unsere Jungs von der schwer malochenden Truppe sind in den nächsten Wochen fast ausnahmslos in Bayern stationiert. Wobei die Kerlchen sich den Stress antun, am Freitag nach Hause zu düsen und dann am Wochenende wieder 550-600 Kilometer zur Arbeitsstelle zu fahren.

Das habe ich mir allerdings abgewöhnt, denn diverse Beispiele halten mich von diesen Ochsentouren ab. So bin ich einmal von Passau bis nach Köln 14 Stunden gefahren, ein anderes Mal durfte ich auf der A8 bei Augsburg wegen Blitzeis übernachten. Seither erkunde ich am Wochenende ein wenig die bayrische Landschaft und schöne Flecken gibt es ja hier immerhin reichlich.

Am Montag werde ich allerdings noch einen freien Tag einschieben, denn angesichts des Feiertags am Dienstag lohnt die Abfahrt erst ab Mittwoch. So kann ich dann wenigstens noch in Ruhe mein Köfferchen packen und ein langes Wochenende genießen.