Von wo pellt man denn nun das Ei?

Normalerweise könnte ich mir diese Frage schenken.

Denn wenn ich Eier esse, dann werden diese höchstens 4 Minuten heiß gebadet und verändern ihren Aggregatszustand vom Eiweiß mal abgesehen nur unmerklich. Ei muss laufen und Eier bei deren Genuss man anschließend an einer Staublunge erkrankt packe ich sowieso nicht an. Und da von mir weichgekochte Eier nur geköpft und nicht gepellt werden, habe ich mir über die im Titel gestellte Frage noch nie das Hirn zermartert.

Doch unter Deutschlands hartgesottenen hartgekochten Eier-Liebhabern scheint es auch Uneinigkeiten zu geben. Denn heute morgen im Büro, da wurde ich Zeuge das es wohl einen scheinbar gewaltigen Unterschied ausmacht, ob man ein hartgekochtes Ei nun von oben herunter oder von unten hinauf pellt.

Während Kollege D. zu den “von-oben-hinunter-Pellern” gehört, schwört Kollegin N. auf die “von-unten-hinauf-Methode”. Und während die beiden sich über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Methode unterhielten, keimten in mir doch tatsächlich mehrere Gewissensfragen auf. Bin ich nur ein schlechterer Mensch, wenn ich das Ei von der eventuell falschen Seite her pelle? Gibt es da vielleicht geschmackliche Unterschiede? Ist vielleicht der Weltfrieden ernsthaft in Gefahr?

Oder ist es nicht eigentlich shaycegal, von von wo aus man das Ei pellt? Hat da irgendjemand Erfahrungswerte?