Mal etwas anderes an Silvester

Naja, ich war ja eigentlich noch nie so ein Fan von Silvester. Alleine diese ganze Knallerei geht mir schon ziemlich auf den Geist. Gut, der Knallerei kann man sich nicht vollständig entziehen, denn so ein paar Blödmannsgehilfen gibt es wohl überall die meinen, das neue Jahr schon nachmittags einläuten zu müssen.

Und ein paar dieser Blödmannsgehilfen hatten sich gestern gegen 15 Uhr vor dem heimischen Wohnzimmerfenster postiert, um ihr offensichtlich im Überfluss vorhandenes Munitionsarsenal schon mal abzufeuern. Was wiederum einen Nachbarn und mich nach einiger Zeit dazu ermutigten, den noch halbwegs jugendlichen Herren höflich aber bestimmt zu empfehlen, ihr Vorhaben nicht weiter zu verfolgen, um das Jahr 2019 auch noch gesund erleben zu können. Sie haben den gut gemeinten Ratschlag dann befolgt…

Doch selbst dieser kleine Zwischenfall konnte den Plan nicht stoppen, Silvester in diesem Jahr daheim zu bleiben und auf der Couch zu chillen. Und ich muss sagen, so lange geschlafen habe ich schon lange nicht mehr. Wenn man es genau nimmt und den frühen Abend nicht berücksichtigt, dann von ca. 21 Uhr 30 bis heute morgen um 8 Uhr.

Das könnte zu einer Dauereinrichtung werden, auch wenn sich von verschiedenen Seiten schon Widerspruch regte. Schaun mer mal, ist ja noch ein Jahr Zeit… Ich hoffe ihr habt den Jahreswechsel alle gut überstanden und es sind keine Ausfälle zu beklagen.

Und zum Schluß noch das

Wie nicht anders zu vermuten, hat mich das Weibchen “zwischen den Jahren” wieder ein wenig mit Arbeit eingedeckt. Warum sollte Mann auch nur dem süßen Nichtstun frönen und einfach mal die Füße hochlegen? Naja, einiges habe ich mir auch selbst noch auferlegt, gestern zum Beispiel musste ich bei meiner Schwester noch ein paar “Kleinigkeiten” erledigen, heute nachmittag sind noch ein paar “Kleinigkeiten” bei einem Familienmitglied der weiblichen Erzeugerreihe zu erledigen. Wie das halt bei uns Kronen der Schöpfung so ist…

Morgen vormittag ist auch noch einiges zu erledigen und da ich nicht absehen kann, wann ich mal wieder eine ruhige Stunde am Laptop verbringen kann, wünsche ich euch eben jetzt schon einmal einen guten Rutsch, alles Gute fürs neue Jahr und ich drücke euch die Däumchen für das, was ihr euch für 2015 vorgenommen habt. Feiert schön, lasst es krachen oder flutscht ganz geruhsam ins neue Jahr, ganz so wie ihr es geplant habt.

Und falls es dann doch etwas ausgiebiger mit dem Alkoholgenuß an Silvester werden sollte, dann könnt ihr euch ja vorsichtshalber schon einmal die Rezepte für ein gutes Katerfrühstück ansehen. Vielleicht lindert es die ersten Kopfschmerzen im Jahr 2015…

silvester