Monat: Juli 2022

Amazon Prime gekündigt

amazon

Seit dem Jahr 2008 nutze ich nun Amazon Prime. Als jährlicher Mitgliedsbeitrag wurden damals 29 Euro aufgerufen, aktuell bezahle ich noch 69 Euro im Jahr. Gestern hatte wahrscheinlich nicht nur ich eine Email von Amazon im Postfach, dass sich der jährliche Mitgliedsbeitrag ab dem 15. September auf knapp 90 Euro erhöht. Naja, nichts ist umsonst, trotzdem habe ich noch gestern Abend mein Prime-Konto gekündigt. Zum 13.01.2023 bin ich dann raus bei Amazon.

Die eigentliche Erhöhung war allerdings nicht unbedingt der ausschlaggebende Punkt für diese Kündigung. Eher, dass ich Prime schon seit geraumer Zeit eigentlich nur noch als Cloud-Speicher für meine Fotos nutze. Von ein paar gelegentlichen Bestellungen im Jahr mal abgesehen. Für die Fotos habe ich allerdings eine andere Alternative. Denn bei Ionos, wo ich 2 Blogs gehostet habe, bietet man ebenfalls einen Cloud-Speicher an, 5 Gbyte sind quasi inbegriffen, ich habe mir die Variante 100 Gbyte für einen Euronen im Monat gegönnt.

Also habe ich mir gestern schon mal die bisherigen ca. 35 GByte an vorhandenem Bildmaterial herunter geladen, die sich in den letzten Jahren so angesammelt haben. Die werde ich dann in den nächsten Tagen bei Ionos deponieren. Die passende App ist auch schon auf Smartphone und Tablet installiert. Sicherlich werde ich auch in Zukunft noch die ein oder andere Bestellung bei Amazon tätigen und auf die kann ich im Regelfall auch warten. Bei mir ist es eigentlich nie so dringend, dass ich es am folgenden Tag schon in den Händen halten muss. Wer von euch nutzt denn auch noch Amazon Prime?

Grafikquelle: Amazon

Sonntagstour mit der Schrankwand

Wochenende, das Wetter passt, also wird der Sonntag wieder aufm Moped verbracht. Nachdem ich gestern meinem zweiten Schätzchen, der Diva, wieder 2 Jahre TÜV verschafft habe, steht heute unter anderem ein kurzer Besuch bei Freunden in Kirchberg im Hunsrück auf dem Plan. Mit der Schrankwand ist eine Tour durchs Ahrtal, über Cochem nach Senheim an der Mosel geplant, von dort durch den Hunsrück über den Erbeskopf bis runter nach Hermeskeil und von dort wieder in Richtung Bernkastel-Kues an die Mosel. Von da aus entweder wieder über Cochem und Koblenz nach Hause oder über Bitburg und Gerolstein durch die Vulkaneifel in Richtung Heimat. Vielleicht führt der Weg aber auch von Hermeskeil über Trier und ein wenig durch Luxemburg, je nachdem was unterwegs so los ist…