Allgemein

Hier werden die Themen gesammelt, die in keine andere Kategorie passen.

Ahrtal-Hilfe

ahrhelp

Von den wirklich verheerenden Überschwemmungen, die vor ziemlich genau 2 Monaten unter anderem das Ahrtal sehr getroffen haben, hat ja wahrscheinlich jeder gehört, gelesen oder gesehen. Und mir persönlich hat es buchstäblich in der Seele weh getan, unser Naherholungsgebiet so zerstört zu sehen. Ich weiß nicht wie oft ich vor den Überschwemmungen schon im Ahrtal war, da werden über die Jahre sicherlich einige hundert Male zusammen kommen. Mal schnell nach Feierabend mit dem Moped auf ein Käffchen und ein Schwätzchen zu Fred, mit Freuden auf dem Wein-Wanderweg oder auch mal ein Wochenende zur Erholung.

So wie es war wird es leider so schnell nicht mehr werden, wenn man das Ausmaß der Überschwemmungen mal mit eigenen Augen gesehen hat. Ich habe es gesehen, denn ich habe an 3 Wochenenden versucht mitzuhelfen, dieses Chaos wenigstens wieder halbwegs in den Griff zu bekommen. Doch leider fehlt es immer noch an Materialien und Baustoffen, um die beschädigten und teilweise noch zerstörten Gebäude auch winterfest zu machen.

Wer seine Arbeitskraft zur Verfügung stellen möchte oder Sachspenden abgeben möchte, der kann sich am besten bei AhrHelp registrieren, dort wird alles koordiniert. Auch in unserer Firma ist/war das Ahrtal natürlich oft Gesprächsthema und so habe ich mich sehr gefreut, dass Rudi mein Chef und alle Kollegen auch mit auf den Hilfezug mit aufspringen.

Im Oktober werden wir alle zusammen für jeweils 4 Tage im Ahrtal aufschlagen. Chef organisiert mit einigen anderen Firmen im Moment noch weitere Hilfe/Spenden bei unseren Händlern und Zulieferern, denn wir wollen einigen Betroffenen Wärmepumpen installieren und möglichst so viele wie nur möglich. Vorerst kommt es dabei nicht auf Schönheit an, sondern nur auf Effektivität. Denn mit den Dingern kann man sowohl trocknen, kühlen und auch heizen. Heißt auf deutsch, Innengerät an die Wand, Außengerät vor die Tür, Verrohrung, Verkabelung, Inbetriebnahme.

Das wird Akkord vom feinsten und ich freue mich wirklich, das ausnahmslos alle Kollegen da mitmachen und sogar auf Urlaubstage verzichten. Es ist zwar leider auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein aber man die Leute ja wenigstens etwas unterstützen. Wenn wir so abgesoffen wären, würden wir uns auch über jede Hilfe freuen.

Wann hürt der Driss bloß op – The Wellerman auf Kölsch

Das der Lockdown mit seinen ganzen Einschränkungen vielen so langsam aber sicher auf den Sack geht und der Wunsch nach einem uneingeschränkten Leben immer größer wird, hat meinen Goldwing-Kumpel Reiner dazu inspiriert, den aktuell viral gehenden Titel „The Wellerman“ von Nathan Evans mal dementsprechend einzukölschen. Und ich finde, das ist dem alten Hybridfahrer sehr gut gelungen!

Keine Feiern und Feste 2021?

nurmalso

Am Aschermittwoch ist alles vorbei… Naja, Karneval gabs nicht nur hier in Köln wenn überhaupt nur in extrem abgespeckter Form oder digital. Was wohl nicht nur die in Vereinen organisierten Jecken wohl nur ein wenig darüber hinweg trösten konnte, ihren Karnevalsvirus in diesem Jahr nicht wie gewohnt ausleben zu dürfen. Ich habe heute früh bei einer Unterhaltung mit Kollegen nur dazu angemerkt, dass ich zumindest eine ganze Menge Kohle nicht ausgegeben habe, die zu normalen Zeiten jetzt futsch wäre.

Doch nicht nur der Karneval muss dieses Jahr bluten. Eine Großveranstaltung im Sommer wurde schon vorsorglich abgesagt, die Kölner Lichter. Und ich persönlich glaube auch, dass wie im vergangenen Jahr die Schützenfeste wieder unter den leidtragenden sind. Denn – Stand heute – kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ab Mai über den Sommer hinweg nicht nur Schützenfeste, sondern auch noch andere Großveranstaltungen und Feste wieder wie eh und je stattfinden können.

Was natürlich für die jeweiligen Veranstalter teilweise schon existenzbedrohend werden könnte. Denn dann fehlt noch 2020 ein weiteres Jahr eine Einnahme, die manchen Verein finanziell am Leben hält. Normalerweise denke ich ja eher optimistisch, zumindest wenn es nicht um den 1. FC Köln geht. Aber wenn man sich alleine die „Geschwindigkeit“ ansieht, mit der das Impfen im Moment vonstatten geht, da kann oder muss man sogar eher pessimistisch werden. Und jetzt sind auch noch Mutanten des Virus unterwegs…

Unseren Urlaub im vergangenen Jahr haben wir ja abgesagt und in Absprache mit dem Hotelwirt in Österreich auf dieses Jahr umgebucht. Aber selbst da bin ich noch nicht sicher, ob wir mit den Mopeds Ende Juli zu unseren Nachbarn können. Gut, auf Urlaub kann man mal verzichten, ich zumindest. Wenns nicht klappt, düsen wir eben in deutschen Landen umher. Schön wäre dann zumindest, wenn man mal wieder in eine Kneipe oder in ein Restaurant dürfte.

Vielleicht sehe ich das ganze ja auch zu negativ. Allein mir fehlt der Glaube… Aber natürlich lasse ich mich auch gerne überraschen!