Sport

Hier findet man alles zum Thema Sport.

Fußball-Europameisterschaft 2021 – Fehlstart gegen Frankreich

fussball

Da war mein Pessimismus vor der Fußball-Europameisterschaft wohl doch nicht so unbegründet. Denn gegen den amtierenden Weltmeister Frankreich war gestern Abend kein Kraut gewachsen. Dazu waren wir gelinde gesagt zu harmlos, vielleicht mal abgesehen von einer kurzen „Druckphase“ zu Beginn der 2. Halbzeit. So unterlag man gegen einen – wenn nicht den – Turnierfavoriten letztendlich durch ein Eigentor von Mats Hummels und steht im nächsten Turnierspiel gegen Portugal schon heftig unter Druck, will man nicht erneut nach einer Vorrunde ausscheiden.

Sicherlich kann man gegen eine so toll besetzte und clever spielende Mannschaft wie Frankreich keine Torchancen im Minutentakt kreieren, allerdings fand ich unsere Nationalmannschaft offensiv doch um einiges zu harmlos. Und auch die Abteilung Verteidigung lief das ein oder andere Mal nur hinterher und hatte zudem Glück, dass zwei Tore von Mbappé und Benzema wegen Abseits nicht gegeben wurden. Mangelnden Kampfgeist kann man der Mannschafft nicht absprechen, doch nur mit Kampfgeist wird man im Turnier nicht weit kommen.

Auch unser Mittelfeld konnte mich nicht wirklich Überzeugen. Da kamen viel zu wenig Impulse nach vorne, Kroos und Kimmich teilweise ungewohnt unsicher, Gündogan oft nicht zu sehen. Der einzige Spieler der mir wirklich gefallen hat war Robin Gosens, kampfstark und sicher auf seiner Position. Alle anderen Akteure sollten noch steigerungsfähig sein, sonst ist die Europameisterschaft möglicherweise schnell zu Ende. Denn selbst bei einem Sieg gegen Portugal muss man dann auch noch gegen abwehrstarke Ungarn antreten und auch das wird kein Zuckerschlecken.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich nicht gerade ein gutes Gefühl habe wenn ich an die nächsten und vielleicht schon letzten Spiele denke.

Fußball-Europameisterschaft 2021

fussball

Am Freitag startet nun mit einem Jahr Verspätung die Fußball-Europameisterschaft. Unsere Bundeskicker haben gestern Abend ihr letztes Testspiel gegen Lettland, den 138. der Weltrangliste, locker und hoch überlegen mit 7:1 gewonnen. Sah zwar ganz ansehnlich aus, doch bei der EM wartet die „Todesgruppe“ mit Frankreich, Portugal und Ungarn. Und zumindest die Franzosen – für mich momentan Nummer 1 in der Welt – und Portugiesen sind schon von einem anderen Kaliber…

Es wird das letzte Turnier von Bundes-Jogi Löw sein und ich bin gespannt, wie „Die Mannschaft“ sich bei der EM präsentiert. Ganz ehrlich gesagt schwanke ich noch zwischen einem Ausscheiden nach der Vorrunde und einem Finaleinzug. Die Truppe ist im Moment nur sehr schwer einzuschätzen, da sollte man sich auch vom gestrigen Ergebnis nicht blenden lassen. Zudem gehört in einem Turnier immer auch etwas Glück dazu.

Doch gerade weil man gegen die beiden Finalisten der vergangenen Fußball-EM schon in der Gruppenphase antreten muss, könnte zumindest für mindestens einen der 3 Kontrahenten – Ungarn mal außen vor – schon früh das Turnier beendet sein. Ich drücke unseren Jungs natürlich alle verfügbaren Daumen und bin wirklich gespannt, wie sie sich am kommenden Dienstag gegen Frankreich und insgesamt aus der Affäre ziehen.

#effzeh – Mit einem blauen Auge die Klasse gehalten

klassenerhalt

Ich bin immer noch der Meinung, dass der Klassenerhalt des 1. FC Köln aufgrund der gezeigten „Leistungen“ in dieser Spielzeit eigentlich unverdient ist. Natürlich ist der Fan in mir happy, dass man sich im Rückspiel der Relegation ziemlich deutlich mit 5:1 in Kiel durchsetzen konnte. Die Mannschaft spielte hoch überlegen und das Ergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können. Und ich hoffe wirklich inständig, dass uns diese Zitterei in der nächsten Saison erspart bleibt.