Chrome

Der Chrome fängt an zu zicken

chrome

Seit einiger Zeit zickt mein Chrome etwas.

Eigentlich hatte ich bis dato nichts an dem Browser zu bemängeln. Alles lief schön flüssig, keine Probleme. Doch seit etwa zwei Wochen wird der Chrome schon bei 4-5 ständig geöffneten Browserfenstern – also nicht gerade einer Extrembelastung – nach längerer Laufzeit etwas ruckelig. 8 Erweiterungen arbeiten unter der Haube, allerdings sind die auch alle von Beginn an installiert. Ich habe sie probeweise mal alle deaktiviert, doch nach einer gewissen Zeit treten die Problem wieder auf. Nach einer Leerung des Browser-Caches oder dem Neustart des Browsers funktioniert dann alles wieder einwandfrei.

Ich habe auch schon den Task-Manager von Chrome angeworfen um etwaige Speicherfresser ausfindig zu machen aber auch das ergab nichts außergewöhnliches. Auch der Verbrauch der einzelnen Erweiterungen zeigte im Task-Manager keine unnormalen Werte, so das ich jetzt etwas auf dem Schlauch stehe. Arbeitsspeicher ist reichlich vorhanden, da liegt wohl kaum das Problem. Ich vermute eher, dass man in den Tiefen der Browsereinstellungen irgendwo noch einen Wert ein- oder verstellen muss/kann, denn offensichtlich liegt wohl da der Hase im Pfeffer. Chrome läuft hier in der Version Version 52.0.2743.82 m, also laut Anzeige der aktuellsten, falls das relevant sein sollte. Gibts Tipps? Hat jemand ähnliche Probleme?

Massenflucht aus Facebook? Aufgedeckt mit F.B Purity

Ich nutze ja schon seit längerem die Chrome-Erweiterung F.B Purity.

Mit Hilfe dieser Erweiterung lassen sich viele nervige Einstellungen bei Facebook deaktivieren, so unter anderem die Spiele-Einladungen, die vorher teilweise dutzendfach täglich eintrudelten. Ich hatte F.B Purity schon einmal in meinem alten Blog näher vorgestellt und mittlerweile hat sich die Chrome-Erweiterung zu einem meiner Lieblinge gemausert.

fbpurityscreen

Aber eigentlich wollte ich nicht nochmals über die Vorzüge des Plugins schreiben, sondern nur über eine seiner Einstellungen. Unter anderem zeigt F.B Purity nämlich auch an, wenn einen jemand aus der Freundesliste löscht. Und da kamen in den vergangenen 2 Wochen fast täglich neue Meldungen bei mir an. Doch bis auf eine Ausnahme haben mir diese Personen nicht die „Freundschaft“ gekündigt, sondern gleich ihr ganzes Facebook-Profil gelöscht.

Immerhin 11 Personen sind Facebook und auch mir auf diese Weise entfleucht, schon fast eine Massenflucht. Zwei dieser Flüchtlinge habe ich am Wochenende getroffen und sie nannten mir beide als Grund, das sie Facebook nur noch nerven würde, da dem einen wohl hin und wieder auch ein paar Gemeinheiten aus dem Freundeskreis seiner Ex-Frau ins Profil gepostet wurden und der andere ganz einfach die Schnauze voll hatte vom Social Network. Naja, kann man beides durchaus nachvollziehen…

Was die anderen bewogen hat Facebook den Rücken zu kehren kann ich nicht sagen, aber erstaunlich finde ich schon, dass dies bei mir gleich in so einer Geschlossenheit geschah. Nun, ich werde jetzt nicht gerade an Kontaktarmut sterben, denn es sind immer noch reichlich „Freunde“ in meinem Profil vertreten. Habt ihr so etwas auch schon beobachten können?

Wer sich im übrigen auch für F.B Purity interessieren sollte, die Chrome-Erweiterung gibt es hier.

Browser-Erweiterung – I don’t care about cookies 2.5.1

chrome

Kleiner Tipp für die, denen diese Cookie-Hinweise auch auf den Nerv gehen.

Bis jetzt hatte ich je Geduld mit diesen Einblendungen, aber jetzt bin ich es leid. Mit der entsprechenden Browser-Erweiterung verschwinden diese nervenden Einblendungen der neuen EU-Vorschrift, dass vor der Installation von Cookies die Erlaubnis des Benutzers einzuholen ist. Für Chrome gibt es „I don’t care about cookies 2.5.1“ im Chrome Web Store, für den Firefox gibt es das entsprechende Add-on hier und das Add-on für den Opera-Browser gibt es hier.

So, jetzt ist die Sichtfläche wieder frei…