Corona

Ab heute neue Corona-Schutzverordnung in NRW

In der vergangenen Woche wurde ja seitens des Bundes und der Länder beschlossen, den geltenden Lockdown bis zum 14. Februar zu verlängern und die Maßnahmen teilweise zu verschärfen. Auch hier in NRW hat die Landesregierung in NRW die Kontaktbeschränkungen und den Mindestabstand auf den öffentlichen Raum eingegrenzt. Erstaunlicherweise enthält die neue Verordnung allerdings kein allgemeines Alkoholverbot in der Öffentlichkeit mehr, wobei der Verkauf von Alkohol zwischen 23 und 6 Uhr untersagt bleibt.

Ab heute muss unter anderem auch beim Einkaufen, in Bussen und Bahnen sowie in Gottesdiensten generell eine medizinische Maske getragen werden. Wobei ich da allerdings schon Probleme sehe, denn die sind nicht überall zu bekommen. Ich selbst bin am Samstag in 3 Apotheken gewesen, bekommen habe ich allerdings keine FFP2-Maske. Vorbestellungen, Rücklagen für Ältere mit entsprechender Benachrichtigung usw., dreimal wurde ich vertröstet. Aber ich bin nicht bereit, mir jetzt hier die Hacken abzulaufen um eine entsprechende Maske zu bekommen oder mir überteuerte aus dem Netz zu bestellen.

Wobei ich diese Regelungen mit den FFP2-Masken allerdings auch für blödsinnig halte. Entweder es gilt generell die Regel für solch eine Maske – also auch draußen – oder ich kann das leider nur als genauso halbherzig beschlossen wie einiges andere bewerten. Generell glaube ich auch nicht, dass diese Masken von ihren Trägern genauso oft gewechselt werden als erforderlich. Die meisten werden sich, wie ich schon oft beobachtet habe, so ein Ding ins Auto hängen oder in die Jackentasche stecken und dann eben bei Bedarf aufsetzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand jetzt wirklich dutzende Masken ordert, um zum Beispiel in Bus oder Bahn immer „clean“ zu sein. Und ob das dann besser sich oder andere schützt, wage ich doch zu bezweifeln.

Mal davon abgesehen, dass mir mein bisheriges Arsenal an Alltagsmasken auch viel besser gefällt. Und ich bin gespannt, welcher Discounter
1. auch eine Maskenkontrolle durchführt und
2. entsprechend den Zugang verweigert.
Was aber tun wenn man – wie ich – keine Maske abbekommen hat? Darf man dann nicht mehr einkaufen? Viel wichtiger wäre es meiner Meinung nach, in den Einkaufstempeln auch wirklich auf die Abstände und vor allem auf das richtige Aufsetzen einer Maske zu achten. Da rücken dir nämlich immer ein paar Neunmalkluge wie selbstverständlich auf die Pelle und haben ihre Maske and der Unterlippe hängen.

Naja, warten wir ab was uns noch alles erwartet. Nicht dass wir noch mit Ganzkörperschutz durch die Gegend traben müssen…

Corona Impfterminrechner

Das positive: Die ersten Impfungen laufen seit einiger Zeit. Zwar schleppend aber immerhin. Und sicherlich werde ich mich auch impfen lassen. Wobei ich dank der schleppenden Lieferungen der Impfdosen allerdings bezweifele, dass dies wirklich noch in diesem Jahr passiert. Aber warten wir ab…

Im Internet wurde jetzt ein Rechner online gestellt, wo ihr – wenn ihr euch denn impfen lasst – euren ungefähren Termin checken könnt. Nun ja, die Spanne ist zumindest bei mir doch noch recht groß und zudem wollten wir eigentlich Ende Juli unseren verschobenen Urlaub aus 2020 antreten. Dann soll es dann wirklich mit den Mopeds in die Alpen gehen. Aber warten wir ab…

Warteschlange

Wer auch mal rechnen lassen möchte, der sollte mal hier klicken. Dank meines fortgeschrittenen Alters vermute ich allerdings, dass auch ihr nicht viel früher wie ich drankommen werdet, wenn überhaupt. Bleibt wohl nur – warten wir ab…

2021 – Alles beim alten?

nurmalso

Tja, das neue Jahr ist nun schon ein paar Tage jung, allerdings hat sich eigentlich nicht viel geändert.

Corona/Covid19. Nach wie vor müssen wir uns einer Pandemie beugen, die nicht nur unsere sozialen Kontakte sehr einschränkt, sondern auch viele Berufssparten teilweise mächtig in die Bedroille bringt. Zwar hat man in den letzten Tagen des vergangenen Jahres mit den ersehnten Impfungen begonnen, allerdings läuft auch da nicht alles wie gewünscht.

Da ist von unterbrochenen Kühlketten zu lesen und das Impfstoffe nicht in ausreichender Menge geordert wurden. Da die Verträge mit den Herstellern allerdings von der EU eingetütet wurden konnten Skeptiker wie ich fast davon ausgehen, dass da zumindest ein Wurm drin sein würde.

Naja, wir werden uns noch eine ganze Weile mit Dingen wie Abstand, Maske und Teil-Lockdown herumschlagen müssen, bevor denn die gewünschte Herdenimmunität eintreten kann. Und wenn einige nicht vernünftiger werden und wie selbstverständlich Skigebiete stürmen, dann dürfte diese Weile auch noch etwas länger andauern. Drücken wir mal feste die Daumen, dass wir wenigstens einen Teil des Jahres 2021 wieder „normal“ verleben dürfen.

Der Brexit. Ich persönlich habe ja schon nicht mehr damit gerechnet, dass es die Vertreter der EU schaffen mit den Briten handelseinig zu werden. Sozusagen auf den letzten Drücker haben sie es dann doch noch geschafft und man darf gespannt sein, ob Großbritannien demnächst nur noch dem Namen nach ein vereinigtes Königreich ist. Denn Schottland und Irland sind mit diesem Brexit nicht gerade einverstanden.

Gut, genau genommen ist der Austritt Großbritanniens jetzt kein großer Verlust, denn schon seit ewigen Zeiten haben sich die Insulaner Sonderrechte- und zahlungen von der EU einräumen lassen. Schon ihr Beitritt klappte erst im dritten Versuch und als sie dann Mitglied der EU wurden, da gab es schon 2 Jahre danach Unternehmungen, die EU wieder zu verlassen. Was auch erst per Volksentscheid abgewendet werden konnte.

Nun sind sie weg und das wohl endgültig. Und ich behaupte einfach mal, das einige der Darsteller in Brüssel darüber nicht sehr erzürnt sind, im Gegenteil. Denn den meisten Zoff innerhalb der EU verursachten meist die Briten. Spannend wird nun aber ob eventuell noch andere Länder sich Großbritannien zum Vorbild nehmen und ebenfalls wieder auf eigene Rechnung regieren wollen. Warten wir mal ab…

1.FC Köln. Leider hat auch der Lieblingsclub gleich zum Jahresanfang wieder eine Niederlage hinnehmen müssen. Zwar nur knapp aber nicht unverdient. Und man krebst genau wie 2020 wieder in der Abstiegszone herum, im Moment auf Platz 15. Zwar ist der Rückstand auf die in der Tabelle davor platzierten jetzt nicht uneinholbar, allerdings hat man jetzt auch nicht unbedingt das Gefühl, dass die Mannschaft mal 2 oder 3 Spiele hintereinander gewinnen könnte.

Zum Glück gibt es aktuell wenigstens 3 Mannschaften, die noch weniger Fortune haben als der Lieblingsclub. Wobei sich das allerdings auch schnell wieder ändern kann. Und so werden wir uns wohl auch 2021 damit abfinden müssen, dass der 1.FC Köln wohl mit dem Status „Abstiegskandidat“ noch einige Zeit leben muss. Wobei man sich als Fan allerdings wünscht, dass es ruhig mal etwas höher in der Tabelle gehen könnte.