Englisch

We speak English

nurmalso

Englisch, dieser nordische Seeräuberdialekt mit falsch ausgesprochenen Vokalen, ist eine Sprache die wie fast alle schlechten Angewohnheiten aus Amerika kommt. Heute wird in Amerika jedoch mehr Kaugummi-Englisch gesprochen, weshalb die Engländer die Sprache an sich rissen und sie nun als ihre Nationalsprache bezeichnen.

Englisch ist eigentlich ein Sprachenmix. Es entstand, als ein paar Vorläufer der späteren Hippies in ihrem Delirium die Wörterbücher einiger Sprachen in einen Topf und anschließend in einen Mixer warfen. Auch aus heutiger Sicht noch eine unverantwortliche Freveltat… Im Gegensatz zum richtigen amerikanischen Englisch wird englisches Englisch möglichst unverständlich ausgesprochen.

Wenn ein Engländer spricht, möchte man ihn am liebsten bitten doch die Putzwolle aus dem Mund zu nehmen. Sagt man aber natürlich nicht, um ihn nicht zu beleidigen… Zu diesem Zweck werden dann wahllos ganze Wortsilben beim sprechen ausgelassen, die dann durch den Zuhörer erraten werden müssen. Zum anderen werden Vokale bewusst in einer Weise ausgesprochen, als stehe der Sprecher kurz davor sich zu übergeben.

Ganz schlimm verunstalten die Unterarten der Engländer, die Iren, Schotten und Waliser die englische Sprache. Hier ist teilweise die englische Sprache, selbst in ihren Ursprüngen, nicht mehr zu erkennen. Wobei sich diese munteren Völkchen einen Dreck darum scheren und einfach ihr Kauderwelsch weiterplappern.

In früher Vorzeit, nachdem sich der Chef der Welt irgendwann mal dachte: „Tja, Englisch ist gut, das mache ich jetzt zur Weltsprache“ wird es auch heute noch zum Unmut vieler Schüler in jeder weiterführenden Schule neben der Sprache des Wahnsinns Deutsch gelehrt. Wobei, wie man hört, viele schon überhaupt keine Lust mehr auf dieses Sprach-Halli-Galli haben.

Heutzutage ist dieser Sumpf an Wörtern leider nicht mehr aus der Sprache wegzudenken. Und wer jemals mit einem Chinesen per Telefon englisch sprechen musste wird nachvollziehen können, dass Englisch nicht immer das Allheilmittel ist. So bleibt dem normalen Menschen nur noch die Möglichkeit, selbst eine neue Sprache zu erfinden und diese dem Chef der Welt schmackhaft zu machen….

Zum Teufel mit den Anglizismen

nurmalsoEs wird immer schlimmer…

Anglizismus ist one of the blödesten Things, die es in der German Language gibt. Das Wort Anglizismus comes aus dem Englischen. Anglizismen killen nicht nur unsere deutsche Sprache, sondern auch unseren rheinischen Dialekt. Gestern noch fragte mich ein Buddy, ob bei mir alles clear wäre. „Why not“ – was sollte ich auch anders antworten?

Bereits die radikale Verwendung von Abkürzungen geht auf den verstärkten Usage von Anglizismen zurück. Auf jedem Event wie for Example der kürzlich stattfindenden gamescom in Köln trifft man sie an, und jeder Gamer und jeder Nerd benutzt sie, again and immer wieder. Es gab zwar bereits Attempts das verwenden von Anglizismen to forbidden, but kein Schwein hält sich daran.

Man vermutet, dass das übermäßige Usage des Computers von zu vielen Anglizismen im Internet und in der Software kommt, so das selbst eine korrekt arbeitende Firewall nicht alles exfiltraten kann. Gut, CD-Player hört sich immer noch besser an als „Flache-Silberscheiben-Abspielgerät“ aber allgemein gesehen sind Anglizismen extremely fuckin, damn Shit und damit uncool. Allein schon deshalb, weil kein Schwein das auch richtig schreiben kann.

Es wird abgecheckt, abgechillt, man ist abgefuckt und isst all you can eat. Im Lotto gibts den Jackpot, bei der Arbeitsagentur wird man als Job-Suchender bezeichnet und die vermeintlich coolen tragen ein Tattoo. Oder mehrere… Man dated, schreibt E-Mails und sitzt abends vor dem Flat-Screen-Monitor und zieht sich den Mega-Blockbuster rein. But what the Fuck, warum rege ich mich über so etwas überhaupt noch auf?