Geburtstag

Herzlichen Dank auch!

Geburtstag

Zugegeben, die geplante Feier fiel gestern etwas anders aus, ziemlich anders sogar. Genau genommen fand sie – aus bekannten Gründen – eigentlich überhaupt nicht statt. Trotzdem war es kein trostloser Tag, denn der engere Freundeskreis hatte sich wohl abgesprochen und marschierte hier im Stundenrhythmus ein.

Naja, parallel dazu klingelte zumindest ab Mittag das Telefon quasi im Halbstundentakt und die Nachrichten in diversen Messengern tickten auch in schöner Regelmäßigkeit herein. Und bei Facebook ging es schon seit dem frühen Morgen hoch her.

Und natürlich habe ich mich über die vielen Gratulationen zu meinem 60. Geburtstag mächtig gefreut und möchte mich auch an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. Ihr seid die Besten!

Herzlichen Dank euch allen

Gut, es war jetzt nicht zum allerersten Mal, das ich an meinem Geburtstag unterwegs war. So war es auch gestern, da war die Nacht um 4 Uhr zu Ende und ab in die Pfalz. Deshalb habe ich gestern Abend das Social Network auch mal links liegen gelassen, weil ich erst um 21 Uhr wieder daheim war und hundskaputt war. Aber heute morgen habe ich mir die vielen Glückwünsche und kleinen Gemeinheiten bei Facebook alle mal zu Gemüte geführt und sage: Herzlichen Dank euch allen!

Ein ebenso dickes Dankeschön geht an all die, die mir persönlich, per diverser Messenger, Old School per SMS und natürlich auch per Anruf gratuliert und dafür gesorgt haben, das der Akku meines Funkknochens abends ziemlich down war. Jetzt könnt ihr euch alle wieder ein Jahr sammeln und nächstes Jahr dürft ihr dann gerne wieder!

Vielen Dank für die Glückwünsche

Es ist ja immer so etwas wenn man Geburtstag hat. Früher, als Nachrichten noch mit der Buschtrommel weitergegeben wurden, da war so ein Geburtstag ganz easy. Gratulationen gab es von Familie, Kollegen und engeren Freunden und fertig war die Laube. Heutzutage sieht das allerdings etwas anders aus…

Denn seit Social Media kann so ein Geburtstag fast schon stressig werden. An meinem letzten Tag im Allgäu war zumindest mein Smartphone-Akku fast geplättet, als ich am späten Nachmittag wieder im Hotel ankam. Zirka 20 Gratulanten meldeten sich per Telefon, per WhatsApp ging mehr als das doppelte an Gratulationen ein und auch der gute alte Facebook-Messenger rappelte einige Male zwecks Benachrichtigung.

Zweimal gabs Glückwünsche ganz Old School per SMS und bei Facebook verlor man fast schon den Überblick. Zwar habe ich nicht die üblichen Likes verteilt, doch gelesen habe ich alles, selbst die kleinen Unverschämtheiten über die ich mit einigen mal dringend reden muss…

Doch euch allen sei gesagt: Ich habe mich sehr über eure Glückwünsche gefreut, herzlichen Dank!