Schützenfest

Keine Feiern und Feste 2021?

nurmalso

Am Aschermittwoch ist alles vorbei… Naja, Karneval gabs nicht nur hier in Köln wenn überhaupt nur in extrem abgespeckter Form oder digital. Was wohl nicht nur die in Vereinen organisierten Jecken wohl nur ein wenig darüber hinweg trösten konnte, ihren Karnevalsvirus in diesem Jahr nicht wie gewohnt ausleben zu dürfen. Ich habe heute früh bei einer Unterhaltung mit Kollegen nur dazu angemerkt, dass ich zumindest eine ganze Menge Kohle nicht ausgegeben habe, die zu normalen Zeiten jetzt futsch wäre.

Doch nicht nur der Karneval muss dieses Jahr bluten. Eine Großveranstaltung im Sommer wurde schon vorsorglich abgesagt, die Kölner Lichter. Und ich persönlich glaube auch, dass wie im vergangenen Jahr die Schützenfeste wieder unter den leidtragenden sind. Denn – Stand heute – kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ab Mai über den Sommer hinweg nicht nur Schützenfeste, sondern auch noch andere Großveranstaltungen und Feste wieder wie eh und je stattfinden können.

Was natürlich für die jeweiligen Veranstalter teilweise schon existenzbedrohend werden könnte. Denn dann fehlt noch 2020 ein weiteres Jahr eine Einnahme, die manchen Verein finanziell am Leben hält. Normalerweise denke ich ja eher optimistisch, zumindest wenn es nicht um den 1. FC Köln geht. Aber wenn man sich alleine die „Geschwindigkeit“ ansieht, mit der das Impfen im Moment vonstatten geht, da kann oder muss man sogar eher pessimistisch werden. Und jetzt sind auch noch Mutanten des Virus unterwegs…

Unseren Urlaub im vergangenen Jahr haben wir ja abgesagt und in Absprache mit dem Hotelwirt in Österreich auf dieses Jahr umgebucht. Aber selbst da bin ich noch nicht sicher, ob wir mit den Mopeds Ende Juli zu unseren Nachbarn können. Gut, auf Urlaub kann man mal verzichten, ich zumindest. Wenns nicht klappt, düsen wir eben in deutschen Landen umher. Schön wäre dann zumindest, wenn man mal wieder in eine Kneipe oder in ein Restaurant dürfte.

Vielleicht sehe ich das ganze ja auch zu negativ. Allein mir fehlt der Glaube… Aber natürlich lasse ich mich auch gerne überraschen!

Lieber Wettergott,

ich habe ja grundsätzlich nichts gegen Sonnenschein und blauen Himmel.

Allerdings hast du mir gestern ganz eindeutig zuviel Sonne geschickt. Bei Temperaturen weit über 30° Celsius mag es ja im klimatisierten Büro ganz schnucklig sein, Außentermine werden bei diesen Temperaturen allerdings zur Qual. Jedenfalls für mich…

Nun ja, ich habe gestern überlebt und wahrscheinlich sogar noch 125 Gramm abgenommen, da ich das verzehrte Obst das ich gegessen und den Inhalt eines Stausees den ich getrunken habe, allesamt wieder ausgeschwitzt habe. Dafür musste ich die Wasserrechnung über Gebühr belasten, denn gestern Abend habe ich fast eine Stunde eiskalt geduscht, bis das Pipimännchen ganz klein war.

Lieber Wettergott, du würdest mir allerdings einen großen Gefallen erweisen, wenn du die Höchsttemperaturen jetzt wieder auf ein erträgliches Maß zurückschrauben könntest. 25° Celsius zum Beispiel wären vollkommen in Ordnung, mehr braucht kein Mensch. Außerdem haben wir am kommenden Wochenende Schützenfest und ich kann dir garantieren das es kein Spaß ist, mit dem grünen Jäckchen bei Temperaturen wie in der Bratröhre herum zu laufen.

Ich hoffe du verstehst mich. Wenn nicht… dann muss ich eventuell handgreiflich werden!