Das Lottofieber grasiert

geld7 Euro und ein paar kleine…

…habe ich gerade investiert. Denn einen Kollegen hat scheinbar das Lottofieber gepackt und jetzt hat er mich so lange bequatscht, bis ich auch einen Schein ausgefüllt habe. 15 Milliönchen sind natürlich auch schon ein Batzen, wobei die Chance auf einen Gewinn ungefähr so groß sein dürfte, wie wenn mich morgen in Köln ein Eisbär frisst.

Trotzdem habe ich mich verleiten lassen und nach langer Zeit mal wieder einen Lottoschein ausgefüllt. Aber mal ehrlich, was will man eigentlich mit so viel Geld? Ich denke bei so einer Summe bekommt man eher Probleme damit, das Geld sicher anzulegen oder zu investieren. Und schläft dann sicherlich auch nicht ruhiger…

Natürlich kann man sich mit so einer Summe so ziemlich jeden Wunsch verwirklichen. Aber eines lässt sich so ein Riesengewinn mit Sicherheit nicht: Verheimlichen. Und damit gehen die Probleme schon los, denn eine Menge Kohle bringt auch eine Menge Neider auf den Plan. Und nicht zu vergessen die jenigen, die einen nur mal um ein paar Hunderter oder Tausender anpumpen wollen.

Eigentlich ist soviel Geld im Jackpot in meinen Augen sowieso Schwachsinn. So wie vor kurzem zum Beispiel der 90-Millionen-Jackpot beim Eurolotto, der an einen Tschechen ging. Deshalb hoffe ich auch, das der Jackpot – wenn er denn geknackt wird – von mehreren Tippern gewonnen wird. Dann ist das ganze wenigstens etwas gerechter aufgeteilt und ein paar Leute können sich über ein immer noch großes Sümmchen freuen. Mir würde ja eine Million schon dicke reichen.

Aber ich gewinne ja sowieso nichts. Getreu meinem Motto: Lieber richtigen Sex als sechs Richtige im Lotto! Was würdet ihr eigentlich mit so viel Geld machen?

2 Kommentare

  1. Wie bei einer hiesigen Lottoannahmestelle zu sehen, hast du den Jackpot tatsächlich nicht gewonnen. Soll ich dich dafür jetzt beglückwünschen, dass du das richtig vermutet hattest…?

Kommentare sind geschlossen.