daumenWer hätte das gedacht…

Im Prinzip hegen Köln und Düsseldoof ja eine lange und innig geführte Feindschaft. Wobei man es eigentlich noch nicht einmal als eine Feindschaft bezeichnen kann aber wo man sich einen auswischen kann, da versucht man das auch. Doch jetzt muss ich unsere Landeshauptstadt – wie auch immer sie das auch geworden ist – einmal loben.

Denn Düsseldorf hat seine Pläne für einen flächendeckenden und noch dazu kostenlosen WLAN-Zugang jetzt bekannt gegeben. Danach schaltet der zuständige Kabelnetzbetreiber Unitymedia ab dem 3. August die ersten 33 Zugangspunkte in der Stadt frei. Zum Start werden in der Innenstadt einige Stellen an das Hotspot-Netz angebunden. Weitere zusätzliche öffentliche Zugangspunkte sollen kurze Zeit später dazu kommen.

Dieses Angebot soll zukünftig für alle kostenlos nutzbar sein. Um das WLAN-Netz nutzen zu können, muss nur ein entsprechendes Passwort per SMS angefordert werden. Versprochen werden Datenraten von 10 MBit/s, die jedoch auf ein Tagesvolumen von 100 MByte beschränkt sind. Ist dieses Limit aufgebraucht, wird das Volumen auf 64 KBit/s gedrosselt. Nach 24 Stunden kann man dann wieder mit maximaler Geschwindigkeit surfen.

Gut, dieses Angebot ist jetzt kein Grund für mich nach Düsseldoof zu ziehen, aber Köln hat so etwas noch nicht auf die Beine gestellt…

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.