Ab und an kann man ja mal die eigene Seite im Netz testen lassen. Um die heutzutage geforderten „Qualitätskriterien“ zu überprüfen, bietet sich beispielsweise auch der Website Grader an, über den ich vergangene Woche bei t3n gestolpert bin. Dazu muss nur die entsprechende Blog-Adresse und auf Wunsch auch eine Email-Addy eingegeben werden erfolgt gleich umgehend eine Analyse.

Naja, im Punkt Sicherheit habe ich wohl dank fehlendem SSL-Zertifikats jämmerlich versagt, doch der Rest sieht doch zumindest ganz ordentlich aus. Wobei ich allerdings auch erwähnen muss, dass mir etwa dieses SEO-Zeugs sowieso immer unbegreiflich bleiben wird. Google wird schon wissen, was hier in der Beziehung alles schief läuft. Meine Ergebnisse im einzelnen gibt es hier per Screenshots, wer auch mal testen möchte: Hier gehts zum Website Grader.

websitegrader1
websitegrader2
websitegrader3
websitegrader4
websitegrader5

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde 1 mal kommentiert

  1. Alex

    Ja, hatte auch bereits vom Grader gelesen und meine Seite testen lassen. Ich stehe knapp unter deiner, aber aus mehr oder minder gleichen Gründen. Immer wieder schön solche Seiten, doch ich nehme dies stets nur als Info. Da ich den Blog nur am Spaß und der Freude am Schreiben führe, sehe ich es nicht ein, all die bemangelten Punkte auszuräumen. Ich muss nicht Google und Co gefallen, sondern mir und meinen Lesern! :)