reisszwecken

Mein Kleiderschrank steht – Überraschung – im Schlafzimmer der heimischen Kemenate.

Er bietet genug Platz um meine Klamotten zu verstauen, ist 2 Meter 20 breit, 2 Meter 40 hoch und sehr stabil weil aus massivem Holz und nicht aus Preßspanplatte. Ich habe zwar nicht vor umzuziehen, allerdings könnte man diesen Schrank bedenkenlos auch mehrmals ab- und wieder aufbauen, ohne das er nach dem dritten Mal auseinanderfällt oder die Bohrlöcher ausreißen.

Ich besitze keinen übertriebenen Ordnungssinn, mein Kleiderschrank muss aber immer aufgeräumt sein. Deshalb kann es auch vorkommen, das es dort zum Beispiel T-Shirts oder Poloshirts gibt die ein tristes Dasein fristen, weil sie im Stapel immer unten liegen. Denn ich käme niemals auf die Idee, mir beispielsweise ein T-Shirt von unten heraus zu ziehen. Ich bin ein Von-oben-Nehmer, oder einfach nur zu faul…

Hemden, Jacketts und diverse Jacken hängen schön im Bügel an der Stange, ebenso eine ansehnliche Krawattensammlung, die ich allerdings nicht sehr häufig benötige. Pullover sucht man bei mir auch vergeblich, ich laufe meistens nur in T-Shirt/Hemd und Lederjacke umher. Und wenn es mal etwas frischer werden sollte – so ab -20° abwärts – dann ziehe ich mir noch eine Fleecejacke mit drunter.

Socken und Unterhosen liegen in einem separaten Sideboard. Die vielen weißen Hemden in meinem Schrank sind übrigens der Tatsache geschuldet, das in unserem Schützenverein eben weiße Hemden getragen werden und wenn es zu unserem Schützenfest sehr heiß ist, dann habe ich auch während dieser 4 Tage einen enormen Verbrauch an weißen Hemden.

Unten im Schrank stehen neben einem Zweit-Drucker noch einige Bügelutensilien, Decken und Aktenordner vom Verein, die mir sonst immer im Weg herum stehen. Hier noch ein paar Bildchen und morgen erfahrt ihr dann, welche Promis ich gerne einmal treffen würde.


Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.