Miniatur-Kunstwerke im Nadelöhr

Diese Kunstwerke sind so klein, dass man sie ohne gesundheitliche Beschwerden einfach einatmen könnte. Denn die Skulpturen des englischen Bildhauers Willard Wigan sind winzig klein, gerade mal 0,005 Millimeter hoch. Sie werden aus Gold, aus einem Sandkorn oder einem Nylonfaden unter dem Mikroskop “geschnitzt” und mit einem Wimpernhaar angemalt. So entstehen kleine Kunstwerke, die in einem Nadelöhr oder auf einem Stecknadelkopf platziert werden und mit bloßem Auge nicht zu sehen sind.

© Willard Wigan

Diese Miniatur-Skulpturen werden auf dem Kunstmarkt zu astronomischen Preisen gehandelt. Einfach unfassbar, mit welchem Fingerspitzengefühl Wigan gesegnet sein muss. Ein Beispiel seiner Kunstwerke – um ein vielfaches vergrößert – kann man hier oben bestaunen, auf seiner Website gibt es noch mehr zu bestaunen. Mit seinen Micro-Skulpturen steht er natürlich auch im Guinness Book of World Records.