karnevalAb jetzt gibt der Karneval wieder Gas.

Pünktlich zum Start in die kurze Session gibt es auch dafür eine App, die Karnevals-App. Beworben wird sie als „der unverzichtbare Begleiter im rheinischen Karneval“ und soll zukünftig „exklusive Informationen, Interviews, Fotos und Videos“ zu Künstlern, Korps und Tanzgruppen in Köln liefern.

Ich habe sie mir heute auch mal herunter geladen und auf den ersten Blick sieht das gar nicht so schlecht aus. Es gibt die Termine zu den einzelnen Sitzungen und sonstigen Veranstaltungen, dazu erfährt man ob noch Eintrittskarten verfügbar sind. Künstler, Korps, Tanzgruppen, Musikzüge etc. sind in entsprechende Kategorien unterteilt und natürlich mit den Links zu den jeweiligen Websites versehen.

Dazu gibt es noch eine Rubrik „Foto und Video“, in der zukünftig fleißig Material hinterlegt werden kann. Wer nicht ganz textsicher ist, findet auch die Texte zu bisher 44 Liedern, wobei diese Rubrik wie einige andere aber noch ausbaufähig ist. Auch Gewinnspiele und Mitmach-Aktionen sind geplant und ich bin gespannt, ob die Karnevals-App das halten kann, was der erste Eindruck verspricht.

Die Karnevals-App ist kostenlos für Android und iOS erhältlich.

Karnevals-App für Android
Karnevals-App für iOS

© B side-me GmbH

© B side-me GmbH

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde 2 mal kommentiert

  1. hoffes

    Hallo Hans,

    auch ich habe mir die App angeschaut und folgendes, erstes Fazit gezogen:

    Der erste Eindruck der App ist sehr gut. Übersichtlicher Aufbau, viele (fast alle) Funktionen sind auch ohne Anmeldung nutzbar. Es scheinen umfangreiche Informationen enthalten zu sein.

    Läuft flüssig und daher ein sehr guter erster Eindruck!

    Nur, was mich wundert (und auch stört) ist, das man bei der Anmeldung (in diesem Fall Facebook) nur die Möglichkeit hat, der App den Zugriff auf seine Profilinformationen UND den Zugriff auf die Freundesliste zu gewähren.
    Weiterhin soll der App erlaubt werden im eigenen Namen zu posten (das kann ich ja noch nachvollziehen) und Seiten (!) zu verwalten.
    Leider hat man keine Möglichkeit vorab zu erfahren
    a) weshalb die App die Freundesliste benötigt und
    b) was mit den Informationen noch gemacht wird! (Auch das man nichts damit macht, wäre eine hilfreiche Information!)
    c) welche Reichweite Postings aus der App haben (nur Freunde, öffentlich?)

    Nun frage ich mich, weshalb man hier nicht vorher eine kurze Information darüber bekommt?

    Vielleicht habe ich aber auch nur die Information nicht gefunden und wäre dann für eine kurze Info dankbar!

    Weiterhin habe ich mir mal das Geschäftsmodell der Firma, die diese erstellt hat angeschaut. Natürlich soll damit auch Geld verdient werden. Ich bin gespannt, wie umfangreich die geschaltete Werbung werden wird.

    Aber wie gesagt, macht einen extrem guten ersten Eindruck und ich würde mich auch freuen, wenn sie hält, was der erste Eindruck verspricht.

    • Hans

      Tja Jörg, das mit den Rechten ist immer so eine Sache. Leider haben viele Apps viel mehr Rechte als man ihnen eigentlich einräumen möchte. Das ist unter anderem ein Grund, weshalb ich die Facebook-App in den Datenhimmel geschickt habe und nur noch Software von Drittanbietern einsetze. Warten wir mal ab ob vielleicht noch Infos preisgegeben werden.

      Natürlich soll sich so eine App auch finanzieren und das geht bei kostenlosen Apps eben nur über Werbung. Ich denke nicht dass wir jetzt zugemüllt werden, jedenfalls habe ich bei anderen Herstellern bisher noch keine wirklich negativen Erfahrungen gemacht. Auch hier heißt es aber abwarten, notfalls die Konsequenzen ziehen und weg damit. Wäre aber schade, denn eigentlich gefällt mir die erste Version schon ziemlich gut…