lupeManchmal hilft nur raten…

Eine undefinierbare Handschrift kann ein ernst zu nehmendes Problem darstellen. In der Grundschule gab es ja bei uns noch Schönschrift als eigenes Fach. Dürfte bei mir auch geholfen haben, jedenfalls hat sich bis heute noch niemand über meine Handschrift beklagt. Allerdings scheint bei einigen mit zunehmendem Alter auch das Schriftbild eklatant zu altern. Denn was ich da manchmal beruflich so vorgelegt bekomme, das erinnert dann nicht selten an ägyptische Hieroglyphen. Das hat dann auch nichts mehr mit lesen zu tun, sondern eher mit raten.

Bei Ärzten und Apothekern, aber auch bei manchem Lehrer scheint es ja schon zum guten Ton zu gehören, unlesbare Satz- oder Wortfetzen dahin zu schmieren. Da wundere ich mich manchmal wirklich, das man daraus überhaupt noch einen Zusammenhang erkennen kann. Ganz schlimm ist es, wenn dann brillant platzierte Rechtschreibfehler das lesen noch zusätzlich erschweren.

Ich kenne zwar nicht die Anforderungen die an Apotheker gerichtet werden, aber in meinen Augen sind das doch die Künstler der Nation. Wie sie mit sicherem Blick und ohne lange herum zu raten zielsicher das verschriebene Medikament aus dem Regal fischen, dass nötigt mir höchsten Respekt ab. Ich hätte gestern wahrscheinlich alles auf dem Rezept gelesen, nur nicht das was der Weißkittel hinter der Theke der Not-Apotheke mir dann ausgehändigt hat.

Aber vielleicht hat er ja auch wirklich nur geraten und der Onkel Doktor in der Notfallklinik hat mir eine ganz andere Salbe für die Schwellung am Handgelenk verschrieben. Spätestens in ein bis zwei Tagen werde ich es wohl wissen. Wenn mir bis dann nicht die Pfote abgefault ist, dann war es wohl das richtige. Und dann wird der kleine eingesprungene Rittberger, den ich gestern unfreiwillig und stocknüchtern eingelegt habe, wohl schnell wieder Geschichte sein.

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.