kaffeeAlso hier habe ich ja ein Hotel erwischt…

Hier wird man ja wirklich umsorgt wie bei Muttern. Zwar bin ich nur für 2 Übernachtungen hier eingebucht, aber landschaftlich liegt das Hotel sehr schön. Wenn auch am Arsch der Welt… Die Frühstücksfee wollte oder konnte heute morgen zum Beispiel nicht verstehen, dass ich morgens nichts esse. Aber halb sieben ist mir einfach zu früh, um mir etwas beißbares zwischen die Zähne zu schieben. Was dann nach Möglichkeit auch noch drin bleiben soll… Statt dessen genehmige ich mir 2-3 Tassen Kaffee, was um die Uhrzeit auch vollkommen genügt.

Aber das war der Frühstücksfee, die dem Dialekt nach eher im Osten der europäischen Region zu Hause ist, wohl ein Dorn im Auge. Und so hat sie mir heute morgen ein Beutelchen bepackt mit jeweils einem Wurst- und Käsebrötchen, einem Ei und einem Stück Käsekirschkuchen in die Hand gedrückt. Verbunden mit dem unmissverständlichen Befehl Auftrag, die Lebensmittel im Verlauf des Tages auch darmtechnisch zu verarbeiten.

Also so hat sie es jetzt nicht ausgedrückt, sie meinte eher „Fruhstuck muss Mann, Fruhstuck wichtich, Fruhstuck gesund.“ Da konnte ich natürlich nicht widersprechen… Habe ich auch nicht und eben alles bis auf den Kuchen verputzt. Den habe ich eben so einem kleinen Kacker in die Hand gedrückt, nachdem mir seine Mutter das OK dazu gab. Und der Kleine hat das Stück innerhalb von 2 Minuten vernichtet.

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.