Ich hasse so etwas – Tratschereien

papierTypen gibts…

Dem Schwachmaten vorgestern Abend hätte ich am liebsten ein Kantholz um den Hals gedreht. Denn ich hasse es, wenn man sich über andere Leute zwar genüsslich das Maul zerreisst aber nicht die Traute hat, es der entsprechenden Person auch ins Gesicht zu sagen. Und deshalb habe ich mich vorgestern über einen meiner Grundsätze hinweg gesetzt und mal “getratscht”.

Normalerweise beteilige ich mich nicht an Gesprächen, wo über nicht anwesende hergezogen wird. Allerdings war ich bei dem gestrigen Gespräch indirekt “belastet”. Und ich lasse mich nicht gerne zum Sündenbock machen, wenn ich eigentlich gar nichts mit der Situation zu tun habe. Also habe ich erstmal der Pappnase die den Blödsinn verzapft hat, gehörig die Meinung geblasen. Und die Situation einmal aus meiner Sicht geschildert und richtig gestellt.

Da ich aber nicht den Eindruck hatte, dass die betreffende Person meine Erklärung auch verstanden hat, habe ich mit dem zweiten “Schuldigen” per Telefon Kontakt aufgenommen und das ganze richtig gestellt. Denn erstens ist dieser “Schuldige” ein sehr guter Freund, mit dem ich wegen so einer Sache keinen Stress bekommen möchte. Und zweitens war die Aussage die ich angeblich gemacht haben sollte und die ihm auch schon zu Ohren gekommen war, erstunken und erlogen.

Er hat mir versichert dass er auch sehr enttäuscht gewesen wäre, wenn ich so etwas nicht mit ihm persönlich geklärt hätte. Und er hat mir meine Richtigstellung auch geglaubt, was für mich das wichtigste ist. Und eines könnt ihr mir glauben… Wenn mir dieser Schlauscheißer, der diesen Mumpitz wohl auch weiterhin verbreitet wie mir mittlerweile von anderen berichtet wurde, dann werde ich mit ihm beim nächsten Zusammentreffen…

…mal wirklich ernsthaft unterhalten müssen.