Auf dem Boden der Tatsachen

effzehDer 1.FC Köln ist Achter.

Das ist so ziemlich das erfreulichste des 4.Spieltags der Fußball-Bundesliga und nach der 6:2-Niederlage bei Eintracht Frankfurt ist man ziemlich hart wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Gut, es war die erste Niederlage der Saison, dafür aber gleich eine richtige Klatsche. Widmen wir uns dem positiven, denn als der #effzeh letztmals mehrere Wochen in diesen oberen Tabellenregionen verkehrte, da waren viele heutige FC-Fans noch nicht einmal geboren.

Wenigstens der Lieblingsfeind aus dem Osten Hollands, Borussia Mönchengladbach, hat nicht nur ein Spiel vergeigt sondern einen kompletten Fehlstart a la Borussia Dortmund 2014 hingelegt und noch keinen einzigen Punkt auf der Habenseite verbucht. Noch dazu ist der rheinische Konkurrent aus dem Nachbardorf, Bayer 04 Leverkusen, auch nur in den mittleren Tabellenregionen zu finden und zumindest im Moment darf gesungen werden: Die Nummer 1 am Rhein sind wir! auch wenn es nach so einer Klatsche doch schwer fällt sich darüber zu freuen…

Natürlich ist dies nur eine bittere Momentaufnahme und es werden hoffentlich auch wieder bessere Spiele kommen. Am kommenden Samstag kommt es zum Duell mit der Borussia auf dem letzten Platz und da wird sich zeigen, ob man wieder einmal den Aufbaugegner spielt oder den Gladbachern noch mehr Salz in die Suppe streut. Und sich damit nicht nur für die Klatsche gegen Frankfurt entschuldigt, sondern wichtige drei Punkte einfahren kann.

Warten wir ab…