nüsseBald isses wieder soweit…

Es naht in großen Schritten die Jahreszeit der Süßigkeiten und prall gefüllten Weihnachtsteller. Dem Herrn Gott sei Dank kann ich an dem ganzen Kram locker vorbei gehen, ohne zugreifen zu müssen. Das einzige wo ich nicht nein sagen kann sind Nüsse. Am liebsten sind mir da Wal- oder Erdnüsse, aber auch Hasel- oder Paranüsse werden gerne geknackt. Und so bin ich dann auch mal einen halben Abend damit beschäftigt, die Dinger von ihrer Schale zu befreien.

Erdnüsse schälen ist ja eher etwas für Frauen und Kinder, bei Walnüssen bevorzuge ich die Handknack-Methode. Dabei nimmt man zwei Nüsse in die hand und drückt feste zu bis es knackt. Bei Haselnüssen muss dann auch mal ein handelsüblicher Nussknacker helfen und bei den harten Paranüssen tut es auch mal ein 500-Gramm-Hammer.

Zu den verschiedenen Nussarten gibt es für mich noch eine Steigerung. Denn der einzige Grund für mich über einen Weihnachtsmarkt laufen ist, mir dort eine Tüte Esskastanien zu gönnen. Die sind dann aber auch meistens in nullkommanix vernichtet. Für das Weibchen hört sich das Thema Nüsse und Esskastanien ja eher an wie die Vorbereitung auf ein Überlebenstraining an, für mich ist es aber ein wirklicher Genuß.

Da kann kein Nougat, Marzipan oder sonstiges Süßzeug mithalten. Ein guter Freund versorgt mich übrigens jedes Jahr mit einem Riesenkorb voller Walnüsse, den Rest verarbeitet er zu Schnaps. Seid ihr auch Fans von Nüssen und Kastanien? Oder seid ihr eher von der süßen Sorte? Erzählt doch mal…

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.