nurmalso

eigentlich ist die Türkei ein schönes Land. Ich bin schon mehrmals dort gewesen und das nicht ausschließlich in den Touristenzentren. Weit weg davon gibt es nämlich auch sehr schöne Landstriche und auch sehr nette Menschen. Ich habe einige davon kennen gelernt und ihre schon fast überschäumende Gastfreundschaft war mir schon fast peinlich. Denn so bin ich bei uns nur selten bewirtet und umsorgt worden.

Doch im Moment wäre die Türkei kein Land für mich, in das ich gerne reisen würde. Das liegt überwiegend an ihnen, denn wenn man wieder etwas negatives aus ihrem Land hört oder liest, dann hat es zu 99% mit ihnen zu tun. Ich weiß nicht was sie aus der Türkei machen wollen, aber das was sie machen hat mir persönlich viel zu viel mit Gewalt zu tun. Und mit freier Meinungsäußerung scheinen sie auch so ihre Probleme zu haben…

Das hat schon mit ihrer Wahl angefangen, vor der sie ja auch bei uns in Köln auf Stimmenfang gingen. Da war von Gewalt gegen einen Medienkonzern zu lesen, den sie von der Polizei stürmen ließen weil sie mit deren Berichterstattung wohl nicht so einverstanden waren. Und die Menschen die gegen diesen Polizeieinsatz demonstrierten, ließen sie einfach unter dem Einsatz von Knüppeln und Wasserwerfern vertreiben.

Ihr Traum war, das türkische Parlament quasi auszubremsen und als Präsident alleine zu entscheiden. Die Türkei war ihnen teilweise zu westlich angehaucht, nicht nach ihrem Geschmack. Jetzt herrschen sie alleine und werden dem Westen immer fremder. Obwohl sie ja immer noch Mitglied der Europäischen Union werden möchten. Doch ganz ehrlich, solche Aktionen sind nicht gerade geeignet dafür, Werbung für ihr schönes Land zu machen.

Sicherlich, sie haben auch etwas geschafft. Die Türkei ist in wirtschaftlicher Hinsicht stark gewachsen, die Korruption soll deutlich zurück gegangen sein und den Menschen geht es seit sie an der Macht sind auch finanziell besser. Die Menschen merken das, sonst hätten diese Menschen sie auch sicherlich nicht gewählt. Trotzdem erzeugt ihre Präsidentschaft bei Menschen wie mir einen eher negativen Touch.

Wenn etwas nicht nach ihrem Geschmack ist, dann wird es bekämpft. Im Moment zum Beispiel drohen ja gerade 2 Journalisten lange Haftstrafen, weil ihnen ihre Berichterstattung wohl zu kritisch war. Und weil zur ersten Anhörung dieses Prozesses auch noch ausländische Diplomaten unter die Zuschauer mischten, polterten sie in ihrer unnachahmlichen Art gleich mal öffentlich im Fernsehen, was „die da überhaupt zu suchen hätten.“

Eine Menge anderer Dinge kommen hier im Westen auch nicht so gut an, wie eigentlich alles was man mit staatlicher Gewalt gleichsetzen kann. Wir lieben Demokratie, solche Dinge verabscheuen wir. Und jetzt fühlen sie sich wegen so etwas profanem wie einem Video so auf den Schlips getreten, dass sie sogar unseren Botschafter in ihrem Land einbestellen lassen und ihm wahrscheinlich den Kopf zu waschen.

Gut, er wird ihnen oder einem ihrer Volksvertreter sicher erzählt haben, das so etwas bei uns im Rahmen der Medienfreiheit durchaus erlaubt ist. Hätten dieses Video türkische Journalisten in ihrem Land veröffentlicht, würden diese wahrscheinlich jetzt in irgendeinem Gefängnis verrotten. Das ist der Unterschied zwischen unseren Ländern, einen Unterschied den sie auch zu verantworten haben.

Hätten sie Größe, würden sie darüber lachen oder sie hätten dieses Video einfach ignoriert. Sie haben aber keine Größe, sie sind in meinen Augen ein Möchtegern-Diktator, der keinen Widerspruch und erst recht keine Witze über sich duldet. Auch politische Opposition unterdrücken sie. Deshalb hat, solange sie an der Macht sind, die Türkei in der EU nichts verloren. Das ist eigentlich schade, denn die Türkei ist wirklich ein schönes Land. Aber auf einen vermeintlichen Partner innerhalb einer Gemeinschaft, dessen Präsident man in meinen Augen nicht trauen kann, wird die EU hoffentlich auch verzichten können.

Ich hoffe es zumindest inständig.

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.