Wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, dann muss ich mich zwangsläufig auch mal unterwegs verpflegen.

Vorrangig geht es da natürlich um Getränke, ich kann zwar einen ganzen Tag ohne etwas zu futtern überleben, aber ohne etwas zu trinken geht das nicht. Also habe ich im allgemeinen Sprudelwasser oder Apfelschorle und Kaffee gebunkert. Und gerade bei den Kaltgetränken sammeln sich da auch mal schnell ein paar Pfandflaschen an.

Sehr häufig gebe ich diese Pfandflaschen auch weg. Immer dann, wenn ich mal wieder eine/n dieser bedauernswerten Senioren sehe, die öffentliche Mülleimer nach Pfandgut durchsuchen. Dann bekommt er oder sie kurzerhand die Tüte mit den Pfandflaschen in die Hand gedrückt. Gut, das sind jetzt keine Millionenwerte, aber meistens freut sich der- oder diejenige dann doch darüber.

pfandautomat

Und ich kann den Verlust von höchstens einem Euro fünfzig gerade so verschmerzen. Treffe ich unterwegs keinen Pfandsammler, dann fahre ich zwecks Nachschub meistens eine Filiale von Lidl an. Denn der Discounter Lidl ermöglicht seit 2009 die Spende per Knopfdruck. Wenn man dort am Automaten seine Pfandflaschen zurückgibt, kann man direkt am Rückgabeautomaten wählen, ob man einen Pfandbon erhalten und an der Kasse einlösen oder die Summe dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V. spenden möchten.

Ich denke dass das eine gute Sache ist, denn in den allermeisten Fällen kann man auf solch kleinere Beträge gut verzichten. Und nebenbei einfach per Knopfdruck noch ein gutes Werk tun und andere unterstützen. Und zu meiner Überraschung habe ich letztens irgendwo gelesen, das in den 8 Jahren seit bestehen dieser Aktion schon über 10 Millionen Euro auf diese Art und Weise gespendet wurden.

Wer also auf sein Flaschenpfand nicht unbedingt angewiesen ist, der kann ja zukünftig auch mal auf den Spendenknopf drücken. Wenigstens ab und zu mal…

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.