Wofür sind eigentlich Frauenzeitschriften gut?

papierEs gibt Dinge auf die kann Mann verzichten.

Oder gibt es eigentlich einen berechtigten Grund, dass Frauenzeitschriften eine Daseinsberechtigung in der Medienlandschaft haben? Ich glaube nein… Fast zu jedem Frauennamen gibt es auch schon die passende Zeitschrift und weil es mittlerweile mehr Zeitschriften als Namen gibt, nennt sich der Rest dann zum Beispiel Bild der Frau, Freundin, Madame, Frau von Heute oder Frau im Trend. Eine vollständige Liste aller Titel würde jetzt den Rahmen sprengen, deshalb erspare ich mir das.

Kurioserweise werden diese Frauenblättchen auch immer mit Inhalten befüllt, wie eine kurzfristige Recherche in der Ablage neben dem heimischen Wohnzimmertisch ergab. In zigfacher Ausführung, meistens noch bebildert, ist der neueste Klatsch dort nachzulesen. Wer welches Unterhöschen zu welchem Anlaß getragen hat, wer wann zuviel Promille hatte, welche Promis wieder einmal für Skandale gesorgt haben oder auch wer mit wem frisch liiert ist. Kurzum, alles was Mann nicht die Bohne interessiert.

Garniert wird das ganze dann noch mit dem Tages- Wochen und Jahreshoroskop, Gesundheitstipps mit denen man mindestens 100 Jahre alt wird, Tipps für den Alltag wie zum Beispiel “Fensterputzen leicht gemacht” oder auch “So lerne ich als Bein-Amputierte auf Highheels zu laufen.” Ein sehr ausführlicher Teil der Frauenzeitschrift muss natürlich auch Kochrezepte aus aller Herren Länder beinhalten, die Frau nach Herzenslust ausschneidet, abheftet und sammelt.

Frauenzeitschriften werden im allgemeinen auch erst entsorgt, wenn der Stapel an Zeitungen mindestens 40 Zentimeter hoch und 12,3 Kilogramm schwer ist. Und wenn Frau dann auf dem Weg zur Altpapiertonne vom Mann den gut gemeinten Ratschlag “Ich kann dich nicht schwer tragen sehen. Geh doch zweimal…” bekommt, dann ist mitunter sogar der häusliche Frieden in Gefahr. Mann würde so einen Schund natürlich überhaupt nicht kaufen, geschweige denn lesen.

Außer zur Beitrags-Recherche natürlich…

Frauen wollen verwöhnt werden

kaffeeIch bin ja ein Frauenversteher.

Frauen sind etwas besonderes. Sie lieben es zum Beispiel, wenn man sich morgens an sie schmiegt und mit ihnen schmust und sie daraufhin sanft geweckt werden. Sehr gerne haben sie es auch, wenn man ihnen jeden morgen das Frühstück mit frisch gepresstem Orangensaft und Croissants ans Bett bringt. Der aufmerksame Partner legt auch einmal in der Woche ein Geschenk für die Herzallerliebste dazu, am besten eignet sich dafür Schmuck. Frauen lieben das…

Komplimente hören Frauen immer gerne. Ich habe mir dazu eine ganze Komplimente-Sammlung auf dem Smartphone gespeichert. Natürlich sollten Komplimente von Herzen kommen aber wenn man schon elektronische Hilfen hat… Ein einfaches “Du siehst aber heute wieder blendend aus” wirkt zum Beispiel schon Wunder, um die Laune der entsprechenden Dame zu erhöhen.

Nach dem Frühstück nehmen Frauen im allgemeinen gerne ein heisses Bad mit Duftöl. Sollte man kein Duftöl zur Hand haben, heisst es schnell einen bereitstehenden Esel zu melken und die Dame in Eselsmilch schwimmen zu lassen. Danach fährt der Kavalier von Welt die Dame seines Herzens zu einem leichten Workout in den Fitnessclub mit dem humorvollem und gutaussehenden persönlichen Trainer. Frauen lieben das…

Es folgen Gesichtspflege, Maniküre, Haare waschen, Kurpackung in den Haaren einwirken lassen, ausspülen und fönen, bevor es zum Mittagessen mit der besten Freundin in ein gemütliches Lokal geht. Zur Entspannung folgt danach ein kleiner Einkaufsbummel mit Freundinnen, natürlich mit unbegrenztem Kreditrahmen. Ermattet vom Bummeln fährt die Beste dann mit dem Taxi und den erworbenen Schnäppchen zu einem kurzen Schönheitsschlaf nach Hause. Dort wird sie schon von drei Dutzend Rosen, welcher der erfahrene Partner schon geordert hat, empfangen. Frauen lieben das…

Nach dem Schönheitsschlaf wird dann die Auswahl an teuren Designer-Klamotten anprobiert und vor dem Ganzkörperspiegel eine Modenschau veranstaltet. Wenn die Anprobe beendet ist, folgt das Candle Light Dinner für zwei Personen, gefolgt von Tanzen, verbunden mit abermaligen Komplimenten des Partners. Um 22.00 Uhr gibt es die verdiente heisse Dusche (alleine), bevor die Beste dann ins Bett getragen werden kann, dass natürlich täglich frisch bezogen wird. Es folgt das abendliche schmusen, bevor sie dann in seinen starken Armen einschlafen kann… Frauen lieben das…

Rrrrrrrrrrrrrrrrrring… Halb sechs, hab ich wieder einen Mist geträumt…

Winterschlaf beendet?

Sollte dieser kleine Freund nicht friedlich schlummernd in irgendeiner Höhle liegen? Musste er vielleicht nur mal pinkeln? Oder war ihm einfach nur zu warm? Fragen über Fragen…

igel