bonhams.com

© bonhams.com

Zu ihrer Zeit galten die Vincent-Maschinen nicht nur als die schnellsten, sondern auch als die teuersten und exklusivsten Motorräder die es zu kaufen gab Die 1000 ccm-Maschinen Black Shadow und Black Lightning gehörten noch bis in die späten Sechzigerjahre zu den schnellsten Serienmotorrädern der Welt.

Die hier abgebildete White Shadow der Serie C aus dem Jahr 1950 ist eine von nur 15 jemals produzierten Maschinen, die in den Jahren 1949-1952 hergestellt wurden und alleine deshalb schon besonders wertvoll. Die Farbe „Chinese Red Ivory“ ist eine Sonderlackierung, denn eigentlich wurden die Vincent-Maschinen nur in schwarz ausgeliefert.

Die technischen Daten des Zweizylinders: Der 50° V-Twin produzierte aus 1000 ccm Hubraum 55 PS, die dem Weißen Schatten zu 5500 Umdrehungen verhalfen und auf über 200 km/h beschleunigten. Zwar war die White Shadow schon hydraulisch gefedert, aber eine Vollbremsung mit den serienmäßigen Trommelbremsen war sicher auch kein Vergnügen. Die Maschine wog 227 Kilogramm, allerdings waren leichte Materalien damals auch noch unbekannt.

Die abgebildete Vincent Serie C White Shadow wurde im vergangenen Monat für umgerechnet knapp 198.000 Euro versteigert.

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.