Köln ich komme…

Afi gehts… (einheimischer unverständlicher Slang)

Nachdem nun auch die letzte Ochsenbrust vertilgt, der letzte Knödel gegessen, das letzte Weissbier getrunken und die letzte Nacht im Hotel nun hinter mir liegt, werde ich mich gleich mal auf die Socken machen. Das Köfferchen ist fertig gepackt und verstaut und nach einem letzten Tässchen Kaffee gehts dann mit einem hoffentlich schnellen Zwischenstopp in Wiesbaden wieder ab Richtung Heimat.

Nachdem ich am gestrigen Abend nochmal die einheimische bayrische Bergbevölkerung in der Kunst des Schafkopfens unterrichtet habe, werde ich nun mein dreiwöchiges Hotelleben wieder beenden und mal nachsehen, wie die bessere Hälfte in Natura aussieht. Wahrscheinlich werde ich sie sogar auf Anhieb wiedererkennen, zumindest wenn sie zwischenzeitlich nicht beim Friseur war…

Dann bleibt mir jetzt nur noch zu hoffen, dass die Autobahn-Götter mit mir sind und mich vor größeren Staus oder gar Reifenplatzern oder Unfällen verschonen. Ich wünsche euch schon mal einen schönen letzten Arbeitstag in dieser Woche, der hoffentlich schnell vergeht. Ein letzter Blick in die Oberstdorfer Bergwelt und jetzt aber nichts wie ab nach Hause. Bis später dann…

berge

Ein Kommentar