sdkarteSpeicherplatz ist nicht unendlich.

Smartphone und Digitalkamera erlauben es dem heutigen Fotografen, seine Bilder sofort zu sichten, zu bearbeiten und – da die Aufnahmen direkt auf digitalen Medien gespeichert werden – auch sofort via Internet zu versenden und oft auch dort zu bunkern. Manches Fotoalbum bei Facebook, Flickr, Google+ und Instagram und Pinterest hat so im Lauf der Zeit schon fast astronomische Größen angenommen.

So kann man heute alles fotografieren, ob es nun Alltagsgegendtände sind, die Auswüchse der letzten Fete oder die Nachbarin beim Wäsche aufhängen. Darüber hinaus lassen sich digitale Bilder beliebig mit entsprechenden Programmen und Werkzeugen bearbeiten und manipulieren. Niemand braucht mehr nach Mallorca zu fliegen, die natürliche Bräune kommt jetzt aus der farbfördernden Software. Und selbst die perfekte Bikini-Figur lässt sich am Rechner leichter erreichen als mit der besten Diät…

Und dank einer entsprechend großen Speicherkarte wird heute geknipst wie der Teufel. War man noch vor ein paar Jahren darauf aus, das wirklich jedes Foto etwas wurde weil die Entwicklung der Fotos ja Geld kostete, ist es heute im Prinzip ganz egal was einem vor die Linse läuft. Abgedrückt, fertig! Und was nichts geworden ist, wird gleich in der Kamera und spätestens am heimischen Rechner in den Datenhimmel verabschiedet.

Die Smartphone-Fotografen agieren wahrscheinlich ähnlich, wobei dort aber auch mehr Ausschuß fabriziert werden dürfte. Denn nicht jeder hat einen Account bei Instagram oder einem anderen Anbieter und deshalb dürfte auf Dauer gesehen der Speicher knapp werden, weshalb dann zwangsläufig auch mal gelöscht werden muss. Wobei meine fotografischen Auswüchse direkt auch bei OneDrive gespeichert werden, dank eines 30 GB großen Speicherplatzes ist dort reichlich Platz. Allerdings sortiere ich die wirklichen Schrott-Fotos auch regelmäßig aussortiere.

Was macht ihr eigentlich mit euren Smartphone-Fotos? Speichert ihr diese auf dem Rechner oder bei einem Online-Dienst? Oder löscht ihr lieber mal ältere Aufnahmen um wieder Platz auf der SD-Karte zu schaffen?

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.