nurmalso

Körpergeruch, gerne ausgedünstet von älteren Menschen in Seniorenresidenzen und Babys im Neugeborenenstadium, ist die natürliche Reaktion des Körpers um Feinde und Widersacher loszuwerden. Körpergerüche können auch als natürliches Aphrodisiakum anerkannt werden. Allgemein ist bekannt, dass über den Geruch des Schweißes der perfekte Partner fürs Leben ausgesucht werden kann. Körpergeruch kann sowohl Gestank als auch Duft sein.

Blähungen sind entstehende Düfte welche meist nach frischen Erdbeeren riechen, in Ausnahmefällen aber auch zur sofortigen Bewusstlosigkeit führen können. Blähungen entstehen meistens kurz vor einem geplanten Stuhlgang und es gibt niemanden auf der Welt, der noch nie Blähungen hatte. Blähungen sind etwas natürliches, können aber auch in gewissen Situationen peinlich sein. Selbst Veganer und Vegetarier haben Blähungen, die sich aber durch die Ernährung von Hülsenfrüchten leicht erklären lassen. Die Salatfreaks bezeichnen Blähungen gerne auch als esoterische Dämpfe.

Jugendliche die sich noch vor kurzer Zeit zum Komasaufen trafen haben mittlerweile dem Alkohol abgeschworen und treffen sich am Wochenende zum Komablähen. Und wer nicht auf Kommando blähen kann, der bekommt durch die neueste CD von Helene Fischer im MP3-Player sicher ganz schnell Blähungen. Erfahrene Bläher bemerken eine Blähung, die es sowohl in leiser als auch in lauter Form gibt, natürlich sofort. Es wird warm in der Unterhose und oft riecht es auch etwas anders als zuvor. Doch Vorsicht: Wird die Unterhose feucht, dann ist wohl etwas schief gegangen! Frei nach dem Motto von Atze Schröder: Scheiße ist wenn ein Furz etwas wiegt.

Es gibt auch Leute, denen sind Blähungen peinlich. In diesem Fall empfiehlt es sich, morgens während dem Duschen noch einmal ausgiebig zu pupsen. Da hört es niemand und im Regelfall absorbiert der Wasserstrahl auch eventuelle Gerüche und verhindert die Gefahr des Erstickens. Sollte es sich nicht vermeiden lassen Blähungen in Gesellschaft anderer abzusondern, dann sollte man eventuell entstehende Fremdgerüche tunlichst einem anderen Menschen in die Schuhe schieben und vorschlagen, alles gemeinsam weg zu riechen. In der Gruppe ist man schließlich stärker…

Es gibt allerdings auch Extremfälle. Die Krone der Schöpfung die mit mir eben im Aufzug fuhr, die war so ein Extremfall. Ich musste nachdem er den Aufzug verlassen hatte wirklich eine Etage über ihm aussteigen, sonst wären mir die Nasenflügel abgefault. Der war doch sicherlich schon tot und ist vom Friedhof abgehauen…

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde 1 mal kommentiert

  1. Pingback: Unterhose für Flatulenz-Geplagte | Quetschkommo.de