arztkoffer

Gestern war leider mal wieder ein Besuch beim Arzt fällig.

Denn am Dienstagmorgen habe ich nämlich auf der Treppe einen formvollendeten eingesprungen Rittberger hingelegt. Kommt davon wenn man die Füße nicht hebt und nein, ich hatte tags zuvor nicht zuviel getrunken. Trotzdem war das rechte Handgelenk seither etwas angeschwollen.

Also bin ich gestern morgen mal zum Doc gefahren, um mein Handgelenk röntgen zu lassen. Kurioserweise tut es ja nur noch halb so weh, wenn man erst einmal im Wartezimmer sitzt. Aber egal, da muss Mann durch… Übrigens saßen in dem Wartezimmer mal wieder mehr Halb- und Scheintote als Vertreter der noch werktätigen Bevölkerung. Und wie immer wurden auch die Ruheständler zuerst zum Termin gebeten, die sogar noch nach mir erschienen. Scheint wohl gängige Praxis zu sein…

Vielleicht wird das aber auch nur so gehandhabt, weil die Ärzte keinen vorzeitigen Todesfall im Wartezimmer riskieren möchten. Und schließlich sind auch schmerzende Hühneraugen ein Grund gleich mal den Arzt aufzusuchen. Und so kam ich wenigstens in den Genuß, mal wieder zweieinhalb Stunden im Wartezimmer zu verbringen.

Aber kommen wir mal zum eigentlichen Grund meines Arztbesuches. Nach dem Röntgen teilte mir Dr. R. – Gott sei Dank – mit, dass nichts gebrochen sei. Allerdings wäre eine Gelenkpfanne etwas lädiert, so dass ein Knochen wohl von Zeit zu Zeit mal rausklicken könnte. Und das war wohl bei mir der Fall. Und die Schwellung die sich am Handgelenk gebildet hat, bestände wohl aus ausgetretener Gelenkflüssigkeit. Oder so etwas in der Art…

Ich habe da schon nicht mehr so genau zugehört. Für mich war nur wichtig, dass nichts gebrochen oder angebrochen ist. Alles andere heilt wieder von alleine, ist ja auch fast von alleine gekommen. Nach einer schmerzstillenden Spritze und einem kleinen Salbenverband konnte ich dann wieder abzischen. Also fast alles wieder in bester Ordnung. Falls trotzdem noch jemand sein Bedauern ausdrücken möchte – bitteschön!

Und immer schön dran denken: Nur die Harten kommen in den Garten…

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde 4 mal kommentiert

  1. Alex

    Ich will dir und deiner lädierten Gelenkpfanne mein Bedauern aussprechen! :D

    • Hans

      Besten Dank, Ich denke ich werde überleben…

  2. Nila

    Jössas, gute Besserung Hans. Dir uns deiner „Pfannenhand“.
    Liebe Grüße
    Nila