areenaylefi

Warum sollte man eine Sprache lernen, die die meisten Menschen nicht sprechen oder gar verstehen?

Das ist eine Frage, die sich viele Gymnasiasten stellten und wohl auch noch stellen werden. Die Sprache Latein soll ja das logische Denken erleichtern, noch dazu hat man beim erlernen anderer romanischer Sprachen mit Latein-Kenntnissen schon Vorteile. Ob diese Argumente für die meisten Latein-Schüler nun unbedingt überzeugend sind wage ich zu bezweifeln.

Denn die Motivation für das Latinum sinkt weiter wenn man dann eventuell ins Mutterland der Römer reist und die Erfahrung machen muss, dass man mit seinen schulisch erworbenen Sprachkenntnissen noch nicht einmal eine Pizza Tonno bestellen kann. Oder eine Portion Spaghetti. Warum sollte man dann überhaupt Latein lernen, wenn der Berufswunsch nicht gerade Apotheker, Arzt oder Theologe lautet?

Soll ich Latein lernen um eine andere Sprache besser lernen zu können? Wäre es nicht einfacher gleich die andere Sprache zu lernen? Wenn ich logisches Denken bevorzuge, dann muss ich mich eher auf den Mathe-Unterricht konzentrieren. Tja, aber wer kein Latein kann, der versteht nicht, was auf dem finnischen Radiosender yle Radio 1 in der Sendung Nuntii Latini erzählt wird.

Seit September 1989, nunmehr seit knapp 27 Jahren, gibt es diese regelmäßige Nachrichtensendung. Sie dauert knapp 5 Minuten und beinhaltet einen kurzen Nachrichtenüberblick, nur eben auf Latein. Mancher Alt-Lateiner wird sich nun fragen, wie man Nachrichten in Latein verfassen kann, wenn die lateinische Sprache noch nicht einmal Wörter für Internet oder auch die Weltwirtschaftskrise hat. Nun, da sind die Redakteure recht pfiffig, es werden einfach neue Begriffe „gebastelt“.

Die Redakteure Reijo Pitkäranta und Tuomo Pekkanen sind da recht erfindungsreich. So wird zum Beispiel aus dem Internet wird „Interrete“ und die Weltwirtschaftskrise wird zur „Crisis Oeconomica Globalis“. Man muss sich eben nur zu helfen wissen… Wer einmal reinhören möchte, der sollte diesem Link folgen. Einfach auf den Pfeil unter der Überschrift klicken und los geht das Vergnügen.

Feedback und Fragen zum Programm können an die Adresse nuntii.latini@yle.fi gesendet werden. Und falls jemand unsicher mit Deklinationen und Konjugationen sein sollte, der kann ja immer noch Cäsar fragen

Grafikquelle © areena.yle.fi/.

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.