instagram

Im Moment bestehen meine Blogbeiträge ja überwiegend aus Instagram-Bildchen.

Das ist allerdings zeit- und damit überwiegend jobtechnisch bedingt, denn was ich im Moment durch die Republik rase ist schon langsam nicht mehr feierlich. Naja, aber die Brötchen wollen eben verdient werden. Doch es kommen auch wieder schriftlichere Zeiten, da bin ich sicher. Aber widmen wir uns doch mal ganz kurz dem Thema Instagram.

Ich habe ja so eine Eigenart, dass ich neuen Instagram-Followern erstmal ins Profil schaue und nachsehe, ob mich deren künstlerische Ergüsse auch zum rückfolgen bewegen können. Nun, bis auf etwa 20 Personen kenne ich von den im Moment 337 Abonnenten, deren Bildchen in meiner Timeline landen, niemanden. Und die meisten kennen mich natürlich genauso wenig.

Doch kommen wir zu meiner Frage. Wenn ich bei Instagram etwas poste, dann wird das durchschnittlich so zwischen 5 und 20-mal geliked. Mal mehr, mal weniger. Und gestern fiel mir dann wieder so ein Knabe auf, in dessen Profil ich dann mal geklickt habe. Und der hatte dort bei bisher 55 Beitragsfotos genau 204 Profile selbst abonniert, allerdings wurde er von sage und schreibe 5244 Personen abonniert.

Und seine Fotos, nicht schlecht aber jetzt auch nicht weltbewegend, wurden durchschnittlich über 200 mal geliked. Nicht das ich jetzt neidisch werde, ich kann im Gegenteil auch sehr gut gönnen. Aber wie dieses nicht einmalige Verhältnis – das bei Instagram gar nicht selten zu beobachten ist – dann zu erklären ist, das frage ich mich doch.

Kaufen die Damen und Herren sich ihre Follower und Likes oder sollte ich vielleicht auch dazu übergehen, alte Schuhe unscharf abzulichten? Nö, lieber nicht, man muss ja auch gönnen können…

Beitrags-Logo © Instagram

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde 2 mal kommentiert

  1. Markus

    Die werden sicher die meisten Likes und Follower gekauft haben.

    Was ich aber doch deutlich interessanter finde: Mir folgen bei Instagram plötzlich Personen mit phantasievollen Namen. Wenn ich die Profile dann anklicke, sind sie entweder privat und das Profilbild zeigt eine junge, leicht bekleidete Dame, oder das Profil existiert gar nicht. Wahrscheinlich bereits gelöscht. Aber es scheinen wohl etliche Versuche unternommen zu werden, die Leute über Instagram auf irgendwelche Tittenseiten zu locken, wo der Computer sich dann schnell erkältet, sprich nen Virus oder ähnliches einfängt. Ich mag die Plattform Insatgram mittlerweile nicht mehr…

    • Hans

      Wer mir folgt, darauf habe ich ja keinen Einfluß. Auch bei mir sind einige solcher Mädels im Verfolgerkreis, solange sie kein Geld von mir wollen isses OK. Aber bei Facebook isses ja schon genauso, da kommen auch in unregelmässigen Abständen immer mal wieder so Figuren an, die ich dort direkt blockiere. Vor gar nicht so langer Zeit hatte ich sogar ne halbnackte Transe in der Liste, die/der mein Freund werden wollte. Aber da wird nur angenommen, was ich überwiegend persönlich oder aber aus Bloggerkreisen kenne. Und Blogger war er/sie nicht…