Sport

Hier findet man alles zum Thema Sport.

Ist die Trainerentlassung beim #effzeh jetzt der richtige Schritt?

effzeh

Das beim Lieblingsclub seit Wochen und Monaten mächtig der Wurm drin ist, belegen gerade die „Leistungen“ der letzten Zeit. Da hat man in der Abteilung Attacke zumindest für die 2. Liga wohl noch die passenden Akteure, in Mittelfeld, Abwehr und zunehmend auch im Tor passieren allerdings Dinge, die teilweise nicht nachzuvollziehen sind. Die Herren Berufsfußballer scheinen seit Wochen den Aufstieg ins Oberhaus noch verhindern zu wollen oder haben kollektiv das Fußballspielen verlernt.

Man darf ja, ohne jetzt gleich in zu viel Optimismus zu verfallen, vom Aufstieg ausgehen. Zumal die Konkurrenten in schöner Regelmäßigkeit auch Punkte liegen lassen, der #effzeh diese Geschenke aber partout nicht annehmen möchte. Angst und Bange wird mir vor der Vorstellung, wie man mit dieser Mannschaft in Liga 1 den direkten Abstieg verhindern kann. Denn die Leistungen der letzten Zeit müssten wohl auch dem größten Optimisten Angst einjagen.

Jetzt hat man trotz Tabellenplatz 1 wohl in Trainer Markus Anfang einen Schuldigen gefunden und diesen entlassen. Einen Vorgang den man beruhigt in die Kategorie „Dat jibbet nur beim #effzeh“ einordnen darf. Wäre man konsequent gewesen, hätte man in meinen Augen dann gleich auch noch Sportdirektor Armin Veh vor die Tür setzen sollen, denn er scheint mir einer der größten Unruheherde im Verein zu sein. Eine Unruhe, die sich irgendwie auf die Mannschaft übertragen hat, anders sind die vergeigten Spiele und vor allem die Leistungen der Akteure wohl nicht zu erklären.

Das jetzt spielberechtigte Personal müsste im Falle des Aufstiegs mindestens zu 50% ausgetauscht werden. Will heißen, um in der Bundesliga überhaupt konkurrenzfähig zu sein, müssten auch neue, bundesligataugliche Spieler verpflichtet werden. Ein Umbruch ist unumgänglich, denn mit dieser Mannschaft die in der 2. Liga sogar gegen Abstiegskandidaten nicht bestehen kann, ist der Klassenerhalt wohl ein utopisches Ziel.

Bleibt abzuwarten, wen die Vereinsführung als neuen Hauptübungsleiter für die Saison 2019/20 verpflichtet. André Pawlak, Trainer der Kölner U21, soll jetzt erst einmal den Aufstieg sichern, wird aber bestimmt keine Dauerlösung werden.