Netzabdeckung Fonic-Surfstick

Es gibt sie noch, die Hotels ohne WLAN…

Und es gibt auch noch reichlich kahle Stellen, wenn es um die Netzabdeckung einiger Mobilfunkanbieter geht. Die sogenannten “Täler der Ahnungslosen” sind immer noch vorhanden und ich habe es mehr als einmal erlebt, dass ich beispielsweise im Schwarzwald oder im Allgäu keinen Handyempfang hatte. Soll sich ja bessern, zumindest ist es geplant…

Auch mein Fonic-Surfstick, den ich unterwegs häufiger einsetzen muss, steht manchmal auf verlorenem Posten wenn es um guten Empfang geht. Da Fonic von O2 befeuert wird, kann ich mir meistens bei der Hotelsuche im Lummerland schon mal mit der O2 Netzabdeckung helfen, die wenigsten in etwa anzeigt, wo der Empfang gut oder auch überhaupt nicht vorhanden ist. Falls mal jemand den Link benötigen sollte, hier ist er. Gilt natürlich nicht nur für den Surfstick, sondern für das gesamte O2-Netz.

o2screen

Das etwas andere Präsent – Ein Wurststrauß

Kennt man ja…

Man ist irgendwo eingeladen und man überlegt krampfhaft, was man den Gastgebern schenken kann. Die Fleischerei Piehler aus dem sächsischen Werdau hat da wohl eine Marktlücke für sich entdeckt. Dort werden Wurststräuße hergestellt, die sich als Geschenk wirklich prima machen. Sieht wirklich lecker aus, alles wird Vakuumverpackt und ist somit auch länger haltbar.

Mit Versandkosten muss man für einen großen Strauß knapp über 30 Euro berappen, es gibt aber auch biliigere Varianten. Ein nicht alltägliches Geschenk, weshalb ich mir den Link zu Piehler gleich mal gebunkert habe. Wer näheres erfahren möchte, braucht nur in die Grafik zu klicken und wird dann weitergeleitet.

C Fleischerei Piehler

© Fleischerei Piehler

via Schlecky

Der Evernote Web Clipper

tippEvernote ist eine meiner Lieblingsanwendungen.

Evernote ist mein Notizbuch, in dem ich quasi alles speichere, was ich häufig benötige. Sehr praktisch beispielsweise in beruflicher Hinsicht, wenn man nur für spezielle Personen freigegebene Dateien austauschen und bearbeiten kann. Auch Blogbeiträge werden in Evernote vorgeschrieben und etwaige vorherige Recherchen im Web lassen sich dort ebenfalls zwischenspeichern. Und das ist der Punkt, an dem der Evernote Web Clipper ins Spiel kommt.

Der Web Clipper ist eine einfache Erweiterung, die zumindest in den Browsern Chrome, Firefox, Opera und Safari zur Verfügung steht und sie ist einfach genial. Kein kopieren der benötigten Infos in die Zwischenablage und dann als Datei oder Ordner speichern mehr, das übernimmt Web Clipper. Egal ob eine Textpassage, ein ganzer Artikel, eine PDF-Datei oder eine komplette Webseite, Evernote speichert alles.

webclipper1

Wie in dem ersten Screenshot ersichtlich, ist der Web Clipper immer neben der Adresszeile des Browsers vorhanden und mit einem Klick aktiviert. Dann hat man die Möglichkeit, nur einen einzelnen Artikel, den Artikel ohne Formatierungen, eine ganze Seite, ein Lesezeichen oder einen Schnappschuss sprich einen Screenshot der Seite zu erstellen. Natürlich kann man seine gespeicherten Artikel auch mit entsprechenden Stichworten versehen. Ordnung muss schließlich sein, damit man sich keinen Wolf suchen muss.

webclipper2

Ebenso kann man festlegen, in welchem Evernote-Ordner man das gefundene speichern möchte. Natürlich lassen sich Nachrichten auch sofort bei Facebook, Google+, Twitter und LinkedIn teilen oder einfach sofort als Email weiterleiten. Ebenso lässt sich bei einem gespeicherten Beitrag eine Erinnerungsfunktion mit Datum und Uhrzeit aktivieren. Gerade in beruflicher Hinsicht eine von mir oft genutzte Funktion.

webclipper3

Wer Evernote nutzt, für den ist der Web Clipper quasi ein muss. Die eierlegende Wollmilchsau wenn es um die schnelle Speicherung von Inhalten geht. Den Web Clipper als Erweiterung für die gängigsten Browser gibt es hier und ein paar Tipps zur Anwendung gibt es dort auch.

webclipper4