Der Chrome fängt an zu zicken

chrome

Seit einiger Zeit zickt mein Chrome etwas.

Eigentlich hatte ich bis dato nichts an dem Browser zu bemängeln. Alles lief schön flüssig, keine Probleme. Doch seit etwa zwei Wochen wird der Chrome schon bei 4-5 ständig geöffneten Browserfenstern – also nicht gerade einer Extrembelastung – nach längerer Laufzeit etwas ruckelig. 8 Erweiterungen arbeiten unter der Haube, allerdings sind die auch alle von Beginn an installiert. Ich habe sie probeweise mal alle deaktiviert, doch nach einer gewissen Zeit treten die Problem wieder auf. Nach einer Leerung des Browser-Caches oder dem Neustart des Browsers funktioniert dann alles wieder einwandfrei.

Ich habe auch schon den Task-Manager von Chrome angeworfen um etwaige Speicherfresser ausfindig zu machen aber auch das ergab nichts außergewöhnliches. Auch der Verbrauch der einzelnen Erweiterungen zeigte im Task-Manager keine unnormalen Werte, so das ich jetzt etwas auf dem Schlauch stehe. Arbeitsspeicher ist reichlich vorhanden, da liegt wohl kaum das Problem. Ich vermute eher, dass man in den Tiefen der Browsereinstellungen irgendwo noch einen Wert ein- oder verstellen muss/kann, denn offensichtlich liegt wohl da der Hase im Pfeffer. Chrome läuft hier in der Version Version 52.0.2743.82 m, also laut Anzeige der aktuellsten, falls das relevant sein sollte. Gibts Tipps? Hat jemand ähnliche Probleme?