tippKein Betriebssystem ist perfekt…

Deshalb wird jedes Betriebssystem auch ständig aktualisiert, sicherer gemacht und auf den neuesten Stand gebracht. Auch wenn Windows in gewissen Obst- oder Pinguinkreisen nicht gerade den besten Ruf genießt – ich verwende Windows mittlerweile schon ewig und werde wahrscheinlich auch nicht mehr so schnell wechseln. Und auch wenn das Betriebssystem schon immer als angreifbar galt, haben zumindest die Apple-Jünger in den letzten Wochen in dieser Hinsicht jetzt aufgeholt.

Ich gehöre auch zu denen, die sich ihre Updates automatisch einspielen lassen. Auch wenn Datensicherheits-Freaks jetzt wieder die Haare zu Berge stehen, ich hab auf meinem Privatrechner nix zu verbergen und würde Windows nicht automatisch aktualisiert, würde ich es wahrscheinlich doch immer vergessen.

Gestern Abend habe ich meinen Unterwegs-Rechner mal wieder von gröbsten Datenmüll bereinigt, wobei mir dann auch das neue November Update Rollup KB 3000850 für Windows 8.1 aufgefallen ist, das in dieser Woche installiert wurde. Und da fiel mir ja bald der Backenzahn in den Kaffee, denn sage und schreibe 723,9MB für die x64-Version nenne ich doch mal ein stolzes Update. Früher bekam man für weniger ein komplettes Betriebssystem…

Naja, ich will euch nicht mit den Feinheiten dieses Updates quälen und vielleicht wollt ihr das ja auch gar nicht wissen, weil ihr minderwertigere Betriebssysteme nutzt und euch sonst schämt, was Windows einem alles auf die Festplatte schaufelt. Nur soviel: Es läuft alles und von einem Update ist nichts zu spüren. So soll es sein…

Wer lieber manuell updated, der kann sich unter den folgenden Links die Updates bei Microsoft holen:
Update für Windows 8.1 x32 (KB3000850)
Update für Windows 8.1 x64 (KB3000850)

Ich wünsche viel Vergnügen und würde im Fall eines manuellen Updates empfehlen, eventuell einen Systemwiederherstellungspunkt oder ein Backup anzulegen. Man weiß ja nie…

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde 5 mal kommentiert

  1. Antje

    Ich lasse auch automatisch updaten, würde es sonst auch vergessen ;)
    Konnte da bisher auch nie drüber meckern.
    Hab’s ja mal 2 Jahre mit nem Mac-Mini probiert, konnte mich aber nicht umgewöhnen. Wir kamen einfach nicht miteinander zurecht :D

    • Hans

      Ich habs zweimal mit Linux probiert, aber im Büro wird mit Windows gearbeitet und da war die Synchronisation mit dem Laptop immer so Pappe…

  2. Lutz Balschuweit

    Hans bei mir wurde die KB3000850 nur optional angeboten

    Ich habs dann gemacht und es hat beim ersten Versuch im „Blackscreen“ geendet

    Beim zweiten Versuch lief es durchhttp://quetschkommo.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif

    • Hans

      Vielleicht hast du etwas anderes eingestellt bei den automatischen Updates… http://quetschkommo.de/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif Naja, Hauptsache es läugt jetzt…