Provokation und das Ergebnis

War ja ein paar Tage ziemlich ruhig hier. Aber das hatte ich ja schon vorher angekündigt, da während unseres jährlichen Schützenfestes wenig bis überhaupt keine Zeit zum bloggen bleibt. Naja, jetzt isses geschafft, allerdings mit einem etwas anderen Ausgang wie ich mir das vorgestellt hatte.

Denn nachdem ich im vergangenen Monat gerade meine Königskette abgegeben und damit zwei Jahre als Schützenkönig und Bezirkskönig beendet habe, sollte jetzt eigentlich wieder das etwas ruhigere Leben beginnen. Da hatte ich die Rechnung allerdings ohne das Weibchen gemacht… Denn die bessere Hälfte hatte offensichtlich doch mehr Gefallen an diesem ganzen Königsleben gefunden als ich vermutet hätte. Und so nötigte sie mich quasi, doch auch in diesem Jahr noch einmal mit zu schießen.

Tja, und wie es der Teufel wollte gehörte der letzte Schuss wieder mir. Und so steht jetzt – mit einer einmonatigen Unterbrechung – das dritte Jahr in Folge an, in dem mir eine Kette um den Hals baumelt. Nach 2003/04 und 2013/14 werden wir das Jahr 2015/16 nun sogar als Kaiserpaar bestreiten, denn dreimal König ist eben Kaiser. Das ist jetzt das Ergebnis der weiblichen Provokation…

Und in den nächsten Jahren werde ich am besten am Pfingstmontag verreisen, damit ich erst gar nicht mehr in Versuchung komme ein Gewehr in die Hand zu nehmen.

kroenung_41

4 Kommentare