daumen

Gestern war ich in einem Dorf unweit von Köln unterwegs, nennen wir es der Einfachheit halber Bonn. Als ich nun mit meinem Fahrzeug am Dorfplatz im Zentrum anhielt, befand ich mich wie häufig mit meinem Gefährt im eingeschränkten Halteverbot. Dank Ausnahmegenehmigung allerdings rechtmäßig geduldet im Halteverbot.

Als ich ausstieg, hatte mich auch schon eine dieser weiblichen Straßenräuberinnen im Visier. Schnurstracks ging sie auf mich zu und mein Erstaunen war umso größer, als ich mich einer schwarzen Dame gegenüber sah. Also jetzt so richtig schwarz, mit schwarzen Haaren, einem schwarzen Gesicht und vermutlich auch einem schwarzen Körper. Richtig schwarz und nicht etwa farbig aber nicht unhübsch…

Ihre Herkunft blieb mir leider unbekannt, jedoch schien sie mit der deutschen Sprache noch etwas auf Kriegsfuß zu stehen. Freundlich lächelnd wies sie mich zurecht: „Weißen, hier sie nix stehen dürfen!“ Als Kavalier alter Schule gab ich mich reumütig und zeigte gleichzeitig auf die auf dem Armaturenbrett liegende Genehmigung. Und erwiderte genauso freundlich: „Schwarzen aber auch nicht!“

Ich gehe davon aus, das sie meinen kleinen Wortwitz nicht verstanden hat. Zumindest hat sie mich nicht aufgeschrieben…

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde 1 mal kommentiert