amazonlogo

Es gibt Neuigkeiten bei Amazon.

Ich nutze ja schon seit längerem Amazon Prime, bei dem man neben einen anderen Vorteilen auch unbegrenzten Speicherplatz für Fotos und 5 GB für Videos und andere Dateien erhält. Da sich bei mir die sogenannten anderen Dateien allerdings sehr in Grenzen halten und ich wichtiges bzw. oft benötigtes bei Evernote speichere bzw. bearbeite, nutze ich Amazon Drive als zweiten Fotobunker. Unter anderem wird alles was mit dem Smartphone geschossen wird auch dort abgelegt. Bisher sind dort ca. 10.000 Bildchen gelagert, die aufgerundet etwa 20 GB Platz beanspruchen.

amazonscreen

Seit vorgestern bietet Amazon in Deutschland unbegrenzten Online-Speicherplatz über Amazon Drive an. Dieses Angebot beinhaltet sowohl Fotos, Videos, Filme, Musik und andere Dateien und schlägt, nach einer kostenlosen dreimonatigen Testphase für Kunden in Deutschland, mit 70 Euro zu Buche. Vergleichsweise noch günstig, wenn man andere Speicherdienste betrachtet.

Auf das Jahr gerechnet fallen also keine 6 Euro im Monat an, während auf 1 TB beschränkter Dropbox-Speicher ab 8,25 Euro pro Monat kostet und auch der iCloud-Speicher mit 9,99 Euro Monatsbeitrag deutlich teurer ist. Für mich trotzdem kein Anreiz, denn die paar anderen Dateien die ich in der Cloud speichere wären so deutlich überbezahlt. Trotzdem ein Angebot, dass sich Datenhamster einmal ansehen sollten.

Den Amazon-Pressetext dazu gibt es hier und wer sich direkt anmelden möchte ist hier richtig.

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.