frühstück

Man(n) hat einen schönen Abend verbracht – so richtig schön gemütlich mit Freunden und Bekannten. Es wurde sogar Alkohol gereicht… Nun, eigentlich trinken wir immer etwas, wenn wir uns im Freundeskreis treffen.

Aber, ich möchte nicht vom Thema abschweifen. Man(n) kommt also nach einem schönen Abend nach Hause, schließt die Tür auf, tippelt so leise wie möglich herein… und dann? Ich muss mich hier und an dieser Stelle jetzt einmal outen. Wenn ich nämlich nach einem schönen Abend oder nach einer durchzechten Nacht nach Hause komme, habe ich meist einen tierischen Kohldampf! Der erste Weg führt also zumeist zum Kühlschrank, um die dringendsten Gelüste zu befriedigen. In extremen Fällen greife ich sogar noch zum Kochlöffel und bereite mir auf die schnelle noch ein paar italienische Teigwaren zu. Aber wirklich nur manchmal…

Danach fläzt Mann sich dann auf die Couch, um im Fernsehen die letzten (oder ersten) Nachrichten anzuschauen. Nachrichten, das muss einfach sein, ich bin quasi ein Nachrichtenjunkie. Uninformiert ins Bett geht es auf keinen Fall, selbst wenn ich – was selten vorkommt – angeheitert bin. Schließlich könnte ja etwas außergewöhnliches passiert sein, während ich weg war.

Bevor mich dann irgendwann ein wohliger Zustand der absoluten Müdigkeit überfällt muss ich mich wirklich beeilen, um nicht im Flur schon schlaftrunken zu Boden zu sinken. Wenn dieser Zustand eintritt, habe ich noch geschätzte 60 Sekunden zeit, um den Weg in meine Schlaflandschaft zu schaffen.

Manchmal kommt es allerdings vor, dass ich auf diesem beschwerlichen Weg durch den Flur noch von dringend zu erledigenden Geschäftsangelegenheiten überrascht werde. Dann wird es allerdings gefährlich… Ich bin sogar schon auf dem Klo eingeschlafen, aber das werde ich euch ja nicht auf die Nase binden.

Wie sieht es eigentlich aus, wenn ihr nach einem schönen Abend nach Hause kommt? Habt ihr auch Rituale ? Oder fallt ihr einfach ins Bett?

Mein Name ist Hans

Willkommen in der Quetschkommo.de. Hier berichte ich über alles was mir so in den Sinn kommt. Etwas mehr über mich kannst du hier erfahren und wo ich sonst noch so im Netz vertreten bin erfährst du mit einem Klick auf diesen Link. Wenn es dir hier gefällt komm ruhig wieder vorbei, ich würde mich freuen. Oder abonniere doch einfach den RSS-Feed dieses Blogs, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde 3 mal kommentiert

  1. Alex

    Ich glaube die Kombination, raus trinken gehen, heim essen kommen, das passt und kennt wohl sicherlich der ein oder andere. Auch ich habe mir nachts schon einmal den Ofen für eine Pizza angeschmissen oder noch schnell beim Döner vorbei. Muss halt einfach sein in dem Moment! :) Auf schöne Rituale!

    • Hans

      Auch so ein Ritual ist, immer noch ein Käffchen zu trinken. Uhrzeit egal, Zustand egal, aber Kaffee muss sein…

      • Alex

        Also… Star Wars, Effzeh und etliches andere… aber beim Kaffee muss ich passen! ;)